Nachrichten

  

Am Rosenmontag, 12. Februar 2018 , haben folgende Entsorgungseinrichtungen geschlossen: mehr...
Zur aktuellen Entwicklung infolge der Stellungnahme des OLG Karlsruhe und der zahlreichen Medienanfragen können wir folgendes sagen: Das Jugendamt des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald hatte im März 2017 das Kind in Obhut genommen. Die Kindesmutter widersprach der Inobhutnahme. Das Jugendamt schaltete daraufhin das Familiengericht ein.   mehr...
Zum gestern bekannt gewordenen Fall des sexuellen Missbrauchs eines 9-Jährigen Jungen können wir Folgendes mitteilen: mehr...
Nach der kürzlich geäußerten Kritik an Auflagen für verschiedene Veranstaltungen haben Landratsamt, Gemeinde und Vertreter der Interessengemeinschaft der örtlichen Vereine von Gundelfingen, Wildtal und Heuweiler, kurz IGV, das gemeinsame Gespräch gesucht. Dabei ging es konkret um die bei einem Treffen der Vereinsgemeinschaft geäußerten Kritikpunkte an Auflagen wie zum Beispiel für WC-Anlagen, Ordneranzahl oder auch Lkw-Sperren. Ergebnis des gemeinsamen Gesprächs: Keine der kritisierten Vorgaben zur Genehmigung von Veranstaltungen stammte von der Verkehrsbehörde des Landratsamtes. Die Vereinsvertreter hatten Auflagen anderer Behörden versehentlich dem Landratsamt zugeordnet. mehr...
Die Katastrophenschutzvorsorge im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald ist intensiv und hat hohe Priorität. Bestes Beispiel dafür eine groß angelegte Stabsrahmenübung in deren Verlauf 120 Einsatzkräfte von Landratsamt und die Hilfs- und Rettungskräfte der Feuerwehr, Deutschem Roten Kreuz, Bergwacht und THW einen Samstag lang beteiligt waren. Übungsszenario war unter anderem eine Unwettersituation, wie sie sich ähnlich im Jahr 1991 schon einmal im Bereich von Buchenbach und Kirchzarten abgespielt hatte. Damals war Katastrophenalarm für die Gemeinden im Dreisamtal  ausgerufen. In der aktuellen Übung erstreckte sich das angenommene Schadensgebiet auch auf die Gemeinden im Hochschwarzwald. mehr...

Weitere Nachrichten anzeigen