Europäischer Sozialfonds

REACT-EU – Regionaler Einzelaufruf Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald - Ausschreibung

Mit der REACT-EU-Initiative stellt die Europäische Union zusätzliche Mittel zur Verfügung, um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern. Sie sollen zu einer grünen, digitalen und stabilen Erholung der Wirtschaft beitragen und eine Brücke zur Förderperiode 2021-2027 bilden. Die REACT-EU-Mittel werden im Rahmen der laufenden Strukturfonds-Programme in den Jahren 2021 und 2022 umgesetzt. Im Rahmen des ESF sollen die zusätzlichen Mittel vor allem die durch die Corona-Krise besonders benachteiligten Menschen unterstützen. Weitergehende Informationen hat das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg auf seinen ESF-Webseiten veröffentlicht.
 
Der ESF-Arbeitskreis für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald hat auf Basis des Rahmenaufrufs "REACT-EU" des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg einen regionalen Einzelaufruf zum spezifischen Ziel "E 1.2 Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung" beschlossen. Am 27.02.2021 wurde der Einzelaufruf veröffentlicht, Antragsfrist ist der 31. März 2021. Dieser Einzelaufruf erfolgt zusätzlich zur regulären Projektausschreibung für das Programmjahr 2022 in der neuen Förderperiode 2021-2027.

Bewilligungsstelle ist die L-Bank Baden-Württemberg. Bitte beachten Sie die Fristen und Formvorschriften.
 
Weitere allgemeine Informationen
 

Die Förderung durch den Europäischen Sozialfonds, kurz ESF, koordinieren in Baden-Württemberg mehrere Ministerien. Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung erfolgt die ESF-Förderung regionalisiert über die Stadt- und Landkreise, in denen ESF-Geschäftsstellen und regionale ESF-Arbeitskreise eingerichtet wurden und denen ein festes ESF-Mittelkontingent zugewiesen wurde.
 
2014 ist die noch aktuelle, siebenjährige Förderperiode des ESF angelaufen. Die aktuellen Förderbestimmungen und die Auswahlkriterien sind zu beachten. Wir empfehlen deshalb dringend, sich auf der Internetplattform für den ESF in Baden-Württemberg über den Sachstand zu informieren: www.esf-bw.de.

Auf der Grundlage einer Arbeitsmarktanalyse erstellt der regionale ESF-Arbeitskreis Breisgau-Hochschwarzwald eine Arbeitsmarktstrategie für die ESF-Förderung im Folgejahr und schreibt diese öffentlich aus.

    

Logo ESF

Die Förderung durch den Europäischen Sozialfonds, kurz ESF koordinieren in Baden-Württemberg mehrere Ministerien. Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung erfolgt die ESF-Förderung regionalisiert über die Stadt- und Landkreise, in denen ESF-Geschäftsstellen und regionale ESF-Arbeitskreise eingerichtet wurden und denen ein festes ESF-Mittelkontingent zugewiesen wurde.

2014 ist die aktuelle, siebenjährige Förderperiode des ESF angelaufen. Die aktuellen Förderbestimmungen und die Auswahlkriterien sind zu beachten. Wir empfehlen deshalb dringend, sich auf der Internetplattform für den ESF in Baden-Württemberg über den Sachstand zu informieren: www.esf-bw.de.
Auf der Grundlage einer Arbeitsmarktanalyse erstellt der regionale ESF-Arbeitskreis Breisgau-Hochschwarzwald eine Arbeitsmarktstrategie für die ESF-Förderung im Folgejahr und schreibt diese öffentlich aus.

Für das Förderjahr 2021 erfolgte eine erste Ausschreibung im Juli, eine zweite Ausschreibung erfolgte am 31.10.2020. Für diese zweite Ausschreibung ist die Antragsfrist für ESF-Projekte der 20. November 2020.

Anschließend werden alle Antragssteller zur Vorstellung ihrer Projekte in eine für den 11. Dezember 2020 geplante Sitzung des regionalen ESF-Arbeitskreises eingeladen, in der in Form eines Rankingverfahrens über eine Projektförderung abgestimmt wird.
Bewilligungsstelle ist die L-Bank Baden-Württemberg. Bitte beachten Sie die Fristen und Formvorschriften.

Ihre Ansprechpartner

Annette Herlt
Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsförderung, Team Familie
Telefon 0761 2187-5316
Raum: 415
Dr. Ralf Binder

Leiter Fachbereich Wirtschaft und Klima

Telefon 0761 2187-5300
Raum: 416