BeKi - Bewusste Kinderernährung

Besuch einer Referentin im Unterricht oder beim Elternabend

Zur Landesinitiative "Bewusste Kinderernährung"

Lehrkräfte mit Schülern bis zur sechsten Klasse können eine Referentin für Bewusste Kinderernährung (BeKi) zu einem zwei- oder dreistündigen Unterrichtsbesuch oder Elternabend kostenfrei einladen. Die Termine und Themen erfolgen in gegenseitiger Absprache.

Mögliche Themen können z.B. die Vesperdose, Essen und Klima, Trink dich fit oder Werbung sein. Saisonal sind ergänzende Einheiten der BeKi-Referenten/-innen zum Unterricht zu einzelnen Lebensmittelgruppen wie Gemüse, Obst, Kartoffeln, Milch und weitere gerne möglich.

Zudem steht jeder Schule in Baden-Württemberg ein kostenfreier Materialordner der „Esspedition Schule“ zu. Unsere BeKi-Referenten/-innen führen Lehrkräfte in die Anwendungen der Materialien ein. Die Arbeitsblätter des Ringordners regen die Schüler an, neugierig auf „Esspedition“ zu gehen und das Thema Ernährung mit allen Sinnen zu erschließen. Die Kinder experimentieren, untersuchen, phantasieren und probieren aus, denn zu entdecken gibt es viel.  

Die überarbeitete Neuauflage berücksichtigt die Bildungsziele nach REVIS (Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung).

Die BeKi-Referenten als ernährungswissenschaftliche bzw. hauswirtschaftliche Fachkräfte sind als Honorarkräfte des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg aktiv. Sie unterliegen einem Qualitätsmanagementsystem und werden jährlich weitergebildet.

Ihre Ansprechpartnerin

Hannelore Green
Telefon 0761 2187-5922
Gebäude: Goethestraße 7, Titisee-Neustadt
Aufgaben:

BeKi-Koordination, Gruppenprogramm Erwachsene, Diversifizierung, Gläserne Produktion