Geführte Mountainbiketour durch die Bannwälder des Biosphärengebietes Schwarzwald von Kirchzarten zum Feldberg

Anmeldung bis 10. Mai möglich

Fünfzehn Prozent der Staatswälder des Forstbezirks Kirchzarten sind nicht mehr forstlich genutzte Wildniswälder. Das entspricht einer Fläche von rund eintausend Hektar und ist damit einer der höchsten Werte in Baden-Württemberg. Kernstücke dabei sind die Bannwälder im Feldberggebiet, die mit der Ausweisung des Biosphärengebietes Südschwarzwald deutlich erweitert wurden.

Förster des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald und Mitarbeiter des Biosphärengebietes Südschwarzwald stellen am 13. Mai im Rahmen einer geführten Mountainbiketour die Vielfalt und Entwicklungsstufen dieser Wälder vor. Ausgangspunkt der Tour ist der Bahnhof Kirchzarten. Im Zastlertal verläuft die Strecke durch den Bannwald „Scheibenfelsen“ über verschiedene Höhenstufen. Über den Rinken geht die Fahrt am neu ausgewiesenen Bannwald „Seewald“ entlang. Nach einer Rast am Raimartihof radeln die Teilnehmer durch den Bannwald „Feldseewald“ hoch zum Feldberger Skigebiet, über die Todtnauer Hütte weiter zum Stübenwasen. Hier hat man eine herrliche Sicht auf den Bannwald "Napf", der auf Teilflächen seit 1955 nicht mehr bewirtschaft wird und seit 1970 ein mehrfach erweitertes Waldschutzgebiet bildet. Borkenkäfer und ein Tornado haben diesen Wald in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Von dort können die Teilnehmer eigenständig zurück zum Bahnhof Kirchzarten radeln, vorbei am Bannwald Faulbach am Talausgang des St. Wilhelmer Tals.
 
Die Förster des Landkreises und Mitarbeiter des Biosphärengebietes erläutern den Teilnehmern die Besonderheiten der Wälder in kleineren Radgruppen ohne jeden Wettkampfcharakter. Den Bikern sollen neben der Freude an der einzigartigen Waldvielfalt auch die ökologischen Belange der Sportart, das Verständnis für andere Waldbesucher und die Interessen von Waldbesitzern vermittelt werden. Da die Gesamtstrecke mit 55 Kilometern und rund 1.600 Höhenmetern sehr anspruchsvoll ist, machen sich die Gruppen in verschiedene Fahrgeschwindigkeiten auf den Weg, von normal bis sportlich. Das Tragen eines Helmes ist für die Teilnehmer Pflicht. E-Bikes sind möglich, es werden ausschließlich Wege von über zwei Meter Breite befahren..
 
Anmeldungen sind bis spätestens 10. Mai per E-Mail an die Adresse wald@lkbh.de möglich. Die Fahrgeschwindigkeit soll mit normal oder sportlich bei der Anmeldung angeben werden. Die Startzeiten am Bahnhof in Kirchzarten sind für die „normale“ Gruppe 09:00 Uhr und für die sportliche Gruppe um 09:30 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Radler begrenzt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldung.