Zweckverband "Breitband Breisgau-Hochschwarzwald" ist operativ

Erste öffentliche Verbandsversammlung am 30. Januar im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald​

Andrea Hennenberger, Lutz Dierks und Alexander Schmid vom Fachbereich Struktur- und Wirtschaftsförderung mit Neuenburgs Bürgermeister Joachim Schuster bei der Unterzeichnung der Satzung.

Der Zweckverband "Breitband Breisgau-Hochschwarzwald" ist nun am Start. Nachdem Landrätin Dorothea Störr-Ritter und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aller beitretenden 40 Städte und Gemeinden am 19. Dezember 2017 die Verbandssatzung im Rahmen einer Bürgermeisterversammlung in Au unterzeichnet haben, hat das Regierungspräsidium Freiburg diese Satzung nun genehmigt. Damit ist der Weg frei für die erste öffentliche Verbandsversammlung am 30. Januar 2018 um 14:00 Uhr im Landratsamt in Freiburg.
 
Der Landkreis und seine Gemeinden haben sich einen flächendeckenden und zukunftsfähigen Breitbandausbau zum Ziel gesetzt, der auch und insbesondere die Gebiete im ländlichen Raum umfassen soll, die heute noch unterversorgt sind. Um den Bedarf zu decken, soll Glasfaser in jedes Gebäude, jede Wohnung und jedes Unternehmen gebracht werden. Nach intensiven Beratungen zur passenden Rechtsform haben die Gemeinden in den vergangenen Wochen und Monaten Beschlüsse für den Beitritt zum Zweckverband gefasst.
 

Mehr zum Thema Breitband