E-Kennzeichen für elektrisch betriebene Fahrzeuge

Beschreibung

Beantragung eines E-Kennzeichens für ein im Landkreis bereits angemeldetes elektrisch betriebenes Fahrzeug nach dem Elektromobilitätsgesetz  gemäß § 9a Fahrzeug-Zulassungsverordnung.

Benötigte Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief), falls eine andere  Kennzeichenkombination erforderlich ist*
  • Die Vorlage der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) entfällt, sofern Sie bereits im Besitz der neuen EU-Papiere sind und keine andere Kennzeichenkombination benötigen
  • Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung gem. § 29 StVZO, ggf. gültige Sicherheitsprüfung
  • EWG-Übereinstimmungserklärung / COC-Papier / Datenbestätigung / Gutachten

Wichtige Informationen

Auf Antrag wird seit dem 26.09.2015 für ein Fahrzeug im Sinne des § 2 Nummer 1 des Elektromobilitätsgesetzes  gemäß § 9a Fahrzeug-Zulassungsordnung ein Kennzeichen für elektrisch betriebene Fahrzeuge zugeteilt.
 
Für Fahrzeuge die im Ausland zugelassen sind kann eine „E-Plakette“ beantragt werden.
 
*Zulässige Kennzeichenkombinationen:

1 Buchstabe und 4 Ziffern
bzw. bei einer Saisonvergabe 2 Buchstaben mit 2 Ziffern oder 1 Buchstabe mit 3 Ziffern

Rechtsgrundlage § 9a Fahrzeug – Zulassungsverordnung
Kosten ab 11,70 Euro
Online Terminreservierung