Recyclinghöfe, RAZ und Grünschnittsammelstellen überlastet - Abfallwirtschaft Breisgau-Hochschwarzwald bittet eindringlich, Anlieferungen zu reduzieren

Die mobile Schadstoffsammlung wird ab Samstag, 21. März, nicht mehr stattfinden

In Zeiten der Coronakrise nutzen viele Menschen die Zeit, die Entsorgungseinrichtungen des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald aufzusuchen. Aufgrund des stark erhöhten Aufkommens von Anlieferungen bei den Entsorgungseinrichtungen bittet die Abfallwirtschaft Breisgau-Hochschwarzwald eindringlich, die Anlieferung auf das absolut notwendige Maß zu beschränken.

Bedingt durch die aktuelle Lage sind Recyclinghöfe, RAZ und Grünschnittsammelstellen und vor allem deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überlastet. Um die erforderlichen Hygienemaßnahmen einzuhalten, sind Einlassbeschränkungen notwendig.

Damit die Einrichtungen weiter offenbleiben können, ist es zwingend erforderlich, dass die Anweisungen des Personals umgesetzt werden.
 
Sollte sich die Lage in den Einrichtungen nicht entspannen, behält sich der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft deren Schließung vor.
 
Die mobile Schadstoffsammlung wird ab Samstag, 21. März 2020 zunächst nicht mehr stattfinden.
 
Die Abfallwirtschaft Breisgau-Hochschwarzwald bittet um Verständnis.