Gelbe Säcke: bei starkem Wind gut sichern oder später bereitlegen

Wenn es stürmt, werden nicht gesicherte Gelbe Säcke oft vom Wind zerfetzt und der Inhalt auf Straßen und Gärten verteilt. Die verstreuten Dosen, Folien und Becher sind keine Zierde für das Straßenbild und müssen mühsam wieder aufgelesen werden.

Daher die Bitte: bei Wind und Sturm die Gelben Säcke nur bereitstellen, wenn sie entsprechend gesichert sind. Wer ganz sicher gehen will, wartet zwei Wochen auf die nächste Abfuhr.

Generell gilt: Gelbe Säcke erst am Abfuhrtermin an die Straße stellen, damit sie nicht von Tieren wie Ratten und Mardern aufgerissen werden.