Der Bewegungspass zur Bewegungsförderung von Kindern im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und in der Stadt Freiburg startet

Gemeinsames Projekt des Landkreises, der Stadt, des Badischen Sportbunds Freiburg und der AOK Südlicher Oberrhein

Pädagogische Fachkräfte sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter können sich jetzt kostenlos zertifizieren lassen

Schulungstermine

Die nächste Schulung findet vorerst in digitaler Form am 26. Juni und am 2. Juli jeweils von 9:30 bis 11:00 Uhr statt. (Diese Termine sind ausgebucht.)

Weiterer zweitägiger Schulungstermin: Samstag 17.07.21 von 09:30 bis 11:00 Uhr und Freitag 23.07.21 von 15:00 bis 16:30 Uhr. Die Anmeldung ist bis zum 7. Juli am besten per E-Mail an Maike.vonHirschhausen@lkbh.de möglich.

Weitere Informationen zum Bewegungspass und zur Anmeldung gibt es bei der Geschäftsstelle der Kommunalen Gesundheitskonferenz unter der Telefonnummer 0761 2187-3062.

  

Logo des Bewegungspass mit 2 Comic-Drachen, die sich abklatschen.
www.bewegungspass-bw.de

Bewegungsmangel gilt als bedeutender Risikofaktor für Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder weitere Zivilisationskrankheiten. Das gilt für die Großen, wie auch für die Kleinen. Kinder haben einen ganz natürlichen Drang zur Bewegung, bekommen aber in der heutigen Zeit oft viel zu wenig Gelegenheiten hierzu: Hier lockt der Computer, das Handy oder das Tablet – dort wird das Kind im Kinderwagen geschoben oder mit dem Auto zur Schule gebracht. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind diese Entwicklungen mehr spürbar als je zuvor.

Dem Reiz des Nichts-Tuns muss aktiv entgegengewirkt und Bewegung gezielt gefördert werden. Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald setzt hierzu mit dem sogenannten Bewegungspass gemeinsam mit der Stadt Freiburg, dem Badischen Sportbund Freiburg und der AOK Südlicher Oberrhein einen wichtigen Impuls. Das vom Amt für Sport und Bewegung in Stuttgart entwickelte Programm soll auch in unserer Region umgesetzt werden.
 
Der Bewegungspass ist ein umfassendes Programm zur motorischen Förderung von Kindern von 2 bis 7 Jahren und durch seine kindgerechte Gestaltung besonders geeignet für die Umsetzung in Kitas, Grundschulen, Sportvereinen und vielen weiteren Einrichtungen, die mit der entsprechenden Altersgruppe arbeiten. Weitere Informationen zum Konzept finden sich unter www.bewegungspass-bw.de.
 
Für pädagogische Fachkräfte aus Kitas und Vereinen sowie für Eltern bietet der Bewegungspass neben der Motorikförderung die Möglichkeit Förderbedarfe aber auch Fortschritte zu erkennen und untereinander in Austausch zu kommen.
 
Pädagogische Fachkräfte sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter können sich ab jetzt für die Umsetzung in ihrer Einrichtung kostenlos zertifizieren lassen. In zwei gemeinsamen 90-minütigen Treffen geht es unter anderem um die frühkindliche Entwicklung und Grundlagen der Motorik- und Bewegungsförderung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen das Konzept des Bewegungspasses kennen und können in einer praktischen Phase zwischen den bei-en Schulungsterminen selbst aktiv und kreativ werden. Die Zertifizierung, eine Spielesammlung und eine Materialtasche für die Anwendung in ihrer Arbeit mit Kindern ist kostenfrei.