Israelische Delegation zu Besuch in Breisach und Ihringen

Führung durch Gewerbeschule Breisach und Staatsweingut in Ihringen standen auf dem Programm

Vordere Reihe, von links: Moshe Radomsky mit Landrätin Störr-Ritter.


Eine israelische Delegation von 25 jungen Technikern hat jüngst im Rahmen ihres Aufenthalts in Baden-Württemberg auch die Gewerbeschule Breisach besucht. Schulleiter Norbert Meigel empfing die Gruppe und führte sie durch die Ausbildungseinrichtungen. Im Anschluss begrüßte Landrätin Dorothea Störr-Ritter die Delegation unter Leitung von Moshe Radomsky beim Staatsweingut Blankenhornsberg in Ihringen.

Das dortige Panorama über der Rheinebene machte es der Landrätin leicht, die israelischen Gäste über Geographie, Politik und Struktur des Landkreises zu informieren. Auch wenn die koscheren Regeln die Möglichkeiten einer gemeinsame Weinprobe einschränkten, war es der lokalen Gastronomie dennoch gelungen, eine koscheres Buffet mit regionalen Produkten zu zaubern, das von den israelischen Gästen voll genossen wurde.

Das Treffen wurde auch genutzt, um den Wunsch der israelischen Stadt Shoham für eine Stadtkooperation zu transportieren. Im Auftrag der Müllheimer Bürgermeisterin Siemes-Knoblich zeigt der Müllheimer Kulturdezernent Jan Merk Interesse an dieser Initiative. Die letzte Etappe vor der Rückreise nach Israel führte die jungen Techniker dann nach Zuffenhausen zu Porsche.

Mehr zum Thema