Frauenwirtschaftstag am 18. Oktober 2019

Frauen in Führung! Wie geht's? Chancen nutzen - Strukturen verändern

Eine Veranstaltung für Frauen, die in Führung tätig sind, eine leitende Position innehaben oder anstreben. Angesprochen sind außerdem Frauen, die mit ihrem „Business“ in eigener Verantwortung stehen.

Programm und Informationen (531 KB)

Viele gut qualifizierte Frauen haben das Potenzial und die Bereitschaft, Führungsverantwortung zu übernehmen. Ob als Fachkräfte, Unternehmerinnen, Wissenschaftlerinnen oder als Gründerinnen – Frauen sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Deutschland.

46,5% der Erwerbstätigen sind weiblich. Dennoch sind Frauen trotz hoher beruflicher Qualifikationen in mittleren und höheren Führungspositionen mit 28% stark unterrepräsentiert. Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland beim Thema Frauen in Führung weit hinterher. Wenn Frauen in Führung gehen (wollen), stehen sie vor Herausforderungen. Verkrustete Strukturen in einer von männlichen Verhaltensweisen geprägten Arbeitswelt haben neben der Unternehmenskultur einen wichtigen Einfluss auf die Karrierechancen von Frauen. Frauen müssen „gewollt“ sein! Um nachhaltige Veränderungen zu erreichen sind Anstrengungen von Politik, Gesellschaft und Unternehmen notwendig.

Die Veranstaltung will ermutigen, die eigenen beruflichen Ambitionen selbstbewusst zu verfolgen. In einer Gesprächsrunde berichten Führungsfrauen über ihren persönlichen Weg und aus ihrem beruflichen Alltag. Auch wenn es kein „Allgemein-Rezept“ gibt, können Rollenvorbilder, Austausch und Vernetzung unterstützen. Vertiefende Workshops und ein Come Together geben Gelegenheit dazu.

Beschreibung der Workshops

WS Titel und Referentin Beschreibung
1 Frauen führen anders! Wirklich?
Carolin Fey, Frauenkolleg GmbH, Stuttgart 
Der Workshop gibt Ihnen Gelegenheit, sich mit Ihrem Führungsstil auseinanderzusetzen und sich über die Führungsqualitäten von Frauen auszutauschen.
2 Gesund bleiben auch in der Führungsposition - was hilft? 
Margit Bieg, Training-Coaching-Resilienz, Freiburg 
Sie erhalten einen Mix aus Informationen, Austausch und Übungen, um in ihrer Führungsposition gesund und leistungsstark handeln zu können. 
3 Working Out Loud - eine neue Methode für Vernetzung, Zusammenarbeit & Führung Katharina Krentz, Beraterin für New Work Methoden & Digitale Zusammenarbeit, WOL Coach Working Out Loud (WOL) steht für eine andere Art des Netzwerkens, der vernetzten Zusammenarbeit und Kommunikation über Social Media, die sich ganz einfach mit der WOL-Circle-Methode erlernen lässt. Gerade Frauen, die Wert auf persönliche Beziehungen legen, liegt diese sehr strukturierte, aber zielgerichtete Methode. Erleben Sie, warum so viele Menschen WOLlen :-)

   

Veranstaltet von

Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Fachbereich Struktur- und Wirtschaftsförderung
Kommunale Gleichstellungsbeauftragte

Stadt Freiburg
Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg - Südlicher Oberrhein
Stelle zur Gleichberechtigung der Frau

Mit Unterstützung von
Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH&Co.KG

Unter der Schirmherrschaft 
der FachkräfteAllianz Südlicher Oberrhein


Die Frauenwirtschaftstage sind eine Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Weitere Informationen

(Erstellt am 10. September 2019)