Netzwerkanalyse zur Unterstützung von Personen mit niedrigem sozioökonomischen Status 

Umfrage der Kommunalen Gesundheitskonferenz für den Landkreis und die Stadt

Die Arbeitsgruppe "Armut und Gesundheit" der Kommunalen Gesundheitskonferenz für die Stadt Freiburg und den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald führt vom 19.11.2020 bis 11.12.2020 eine Netzwerkanalyse durch.
 
Mittels der Analyse sollen bestehende Unterstützungsstrukturen identifiziert und gestärkt werden, welche als Grundlage für künftige Vorhaben dienen. Auf diese Weise kann eine bedarfs- und bedürfnisgerechte Unterstützung von in Armut lebenden Personen gefördert werden.
 
Mittels einer kurzen Onlinebefragung werden Akteure und Institutionen identifiziert, die mit Personen mit niedrigem sozioökonomischen Status zusammenarbeiten und sich beruflich mit der Thematik Armut befassen. Falls Sie in diesem Bereich tätig sind, freuen wir uns über Ihre Teilnahme.

Den Onlinefragebogen finden Sie unter https://s2survey.net/Netzwerkanalyse_LKBH_FR.

(Erstellt am 20. November 2020)