Vier Schülerinnen aus dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald erhalten beim 68. Europäischen Schulwettbewerb einen Bundespreis

Motto: „Digital EU – and YOU?!“

Gemalte Pappfiguren zeigen eine Familie unter digitalem Einfluss.
Elena Ehret und Lena Hänsle: "Münchhausens neue Kleider"
Zweigeteiltes Gemälde: graue Digitalwelt und bunte Echtwelt
Franziska Staudt: "Digital Life Balance​"


Der 68. Europäische Schulwettbewerb fand angesichts der Corona-Pandemie unter erschwerten und besonderen Bedingungen statt. Trotzdem haben sich mit der Hugo-Höfler-Realschule Breisach, dem Marie-Curie-Gymnasium Kirchzarten, der Schule Birklehof Hinterzarten und der Realschule Titisee-Neustadt insgesamt vier Schulen aus dem Landkreis beteiligt und online Werke eingereicht.

Unter dem Motto „Digital EU – and YOU?!“ waren die Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen, kreative Beiträge zum Thema digitales Leben und Lernen, den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der EU einzusenden.
 
Vier Schülerinnen aus dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald erhielten für ihre Werke einen Bundespreis: Elena Ehret und Lena Hänsle von der Hugo-Höfler-Realschule Breisach, Alina Schreiber von der Schule Birklehof und Franziska Staudt von der Realschule Titisee-Neustadt. Daneben gab es noch 36 Landespreise und 95 Ortspreise.

Mehr