Wertstoffe

Glas

Informationen Das im Landkreis anfallende Glas wird farbgetrennt über Depot-Container und auf den Recyclinghöfen erfasst, von der REMONDIS GmbH eingesammelt und anschließend in Glashütten zu neuem Glas recycelt.
Im Landkreis werden dadurch ca. 6.600 Tonnen Altglas jährlich eingesammelt und der Wiederverwertung zugeführt.
Anleitung

Papier

Informationen Das Altpapier wird gewogen, sortiert, chargiert und in Papierfabriken zu Recyclingpapier verarbeitet. Im Jahr werden über 20.000 Tonnen Altpapier erfasst.
Das (die) in Ihrer Wohngemeinde vorhandene(n) Erfassungssystem(e) entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Abfallkalender.
Entsorgung

Aluminium

Informationen Aluminium von Verpackungen wird zusammen mit den anderen Leichtverpackungen im Gelben Sack eingesammelt.

Aluminiumgegenstände werden auf den Recyclinghöfen und den Regionalen Abfallzentren (RAZ Breisgau und RAZ Hochschwarzwald) angenommen.
Das Aluminium aus den Gelben Säcken wird über einen Aluminiumabscheider heraussortiert, zusammen mit dem getrennt gesammelten Aluminium zu Ballen gepresst und anschließend zu neuem Aluminium wiederverwertet. Im Jahr werden ca. 150 Tonnen Aluminium aus Verpackungen dem Recycling zugeführt.
Entsorgung

Alteisen/Schrott

Informationen Altmetalle werden über Recyclinghöfe und die Regionalen Abfallzentren (RAZ Breisgau und RAZ Hochschwarzwald) erfasst. Die Sammelmenge beträgt pro Jahr ca. 1.500 Tonnen, die anschließend in Stahlwerken wieder verwertet werden.
Aus dem Gelben Sack werden zusätzlich gut 600 Tonnen Eisenschrott verwertet. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um Weißblechdosen.
Entsorgung

Gelber Sack

Informationen Die Abfallwirtschaft Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald (ALB) ist nicht für die Abfuhr zuständig!

Der Gelbe Sack ist das Erfassungssystem für gebrauchte Verkaufsverpackungen.
Zuständig für die Abholung der Gelben Säcke ist - im Auftrag der DSD GmbH (Duales System Deutschland) - die Firma REMONDIS.

Bei Abfuhrreklamationen wenden Sie sich daher bitte direkt an

Servicetelefon:  0800 122 32 55

Die Abfuhr der Gelben Säcke beginnt in einigen Orten ab  06:00 Uhr.

Anleitung Was gehört in den Gelben Sack?
In den Gelben Sack gehören gebrauchte und saubere Verpackungen:

- aus Metall (z. B. Konserven- und Getränkedosen )
- aus Verbundstoffen (z. B. Getränkekartons)
- aus Kunststoffen (z.B. Kunststoffbecher, -folien, -flaschen)
- aus Aluminium (z.B.Tuben, Joghurtbecherdeckel, Kaffeetüten) und Kork
- aus Styropor (z.B. Schalen von Obst, Styroporverpackungen)

Was darf nicht in den Gelben Sack?
- Verpackungen aus Glas (gehören in den Glascontainer)
 -Verpackungen aus Papier oder Karton (gehören in die Papiertonne oder auf einen  Recyclinghof)
- Landwirtschaftliche Silo- und Abdeckfolien
- Hausmüll aller Art z.B.Windeln, Musik-und Videocassetten
- Schadstoffe
- Bau- und Renovierungsabfälle

Was darf in den Gelben Sack - Informationen des Dualen Systems Deutschland
Entsorgung

Holz

Informationen Hölzer der Kategorien AI-AIV werden auf den Regionalen Abfallzentren (RAZ Breisgau und RAZ Hochschwarzwald) angenommen. Vermischte Anlieferungen werden als Kat IV berechnet.

PCB-Altholz (Hölzer, Dämm- und Schallschutzplatten, die mit Mitteln behandelt wurden, die polychlorierte Biphenyle enthalten) wird in den RAZ nicht angenommen! Es kann stattdessen über die u. g. Firmen entsorgt werden.

Gebührenverzeichnis

(40 KB)
Kategorien Altholzverordnung
  • A I bis III
    Altmöbel frei von Gummi-, Glas-, Metall- oder Kunststoffteilen; naturbelassene und unbehandelte Abbruchhölzer, Balken, Bohlen, Bretter, Dielen, Holzfaserplatten, Kisten, Innentüren aus Vollholz oder Holzwerkstoffen, Latten, Massivhölzer mit Beschichtungen und Anstrichen, Paletten, Paneelen,
    Schichthölzer, Schalhölzer,  Spanplatten, Verpackungshölzer
  • A IV
    z.B. Außentüren, Bahnschwellen, Carportbalken, Fensterrahmen, Fensterstöcke, Fensterladen, Holzbalkone, imprägnierte
    Pfähle, Industriefußböden, Leitungsmasten, Pergolen, Palisaden, Zäune
Entsorgung
  • Regionale Abfallzentren Breisgau und Hochschwarzwald
  • BAREG, Gewerbepark Breisgau, Max-Immelmann-Allee 8, 79427 Eschbach, Telefon 07641 570823
  • Kerler Altpapier GmbH, Bildstöckle 17, 79822 Titisee-Neustadt, Telefon 07651 9123-0
  • REMONDIS Niederlassung Freiburg, Siemensstr. 16, 79108 Freiburg, Telefon 0761 515090
  • REMONDIS Niederlassung Buggingen, Werkstraße 20, 79426 Buggingen, Telefon 07631 747870

Kühlgeräte

Informationen Warum werden Kühlgeräte separat gesammelt?

Alte Kühlgeräte enthalten verschiedene Schadstoffe, z. T. in großen Mengen wie ozonschädliches FCKW als Kühlmittel und Isolierschaum.

FCKW-freie Geräte enthalten ätzendes Ammoniak oder klimaschädliches Pentan.
Außerdem besteht ein Kühlgerät aus verwertbaren Metallen und Kunststoffen

Im Landkreis fallen im Jahr etwa 9.000 Kühlgeräte zur Entsorgung an.
Entsorgung Kühlgeräte, Kühltruhen, mobile Klimageräte und Ölradiatoren können kostenfrei bei den Regionalen Abfallzentren (RAZ Breisgau und RAZ Hochschwarzwald) und folgenden Recyclinghöfen angeliefert werden:

Bötzingen, Breisach, Kirchzarten, Löffingen, March, Merzhausen, Müllheim, Staufen.

Lithium-Batterien