Sprachmittlerpool Breisgau-Hochschwarzwald

Bunte Silhouette von vielen verschiedenen Köpfen


Sprachmittler sollen Gesprächssituationen bei Ämtern, Behörden, Beratungsstellen und anderen Einrichtungen für Geflüchtete erleichtern, deren Deutschkenntnisse für das sprachliche Verständnis von komplexeren Sachverhalten noch nicht ausreichen. Damit wird nicht nur der Zugang zum Hilfesystem geebnet, es können zudem auch viele Missverständnisse im Gespräch vermieden werden.

Die Sprachmittler​

  • Unsere Sprachmittlerinnen und Sprachmittler haben in der Regel eine Zuwanderungsgeschichte und dolmetschen ehrenamtlich, um ihrerseits geflüchtete Menschen bei der Integration zu unterstützen. Die persönlichen Voraussetzungen für den ehrenamtlichen Einsatz werden in einem Erstgespräch geklärt.
  • Sie sind keine professionellen Dolmetscher, verfügen aber über sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache.
  • Sprachmittler übersetzen in der Regel nur mündlich.
  • Durch eine gründliche Schulung werden die Sprachmittler auf ihren Einsatz vorbereitet.
    Die Unterzeichnung einer Schweigepflichterklärung ist selbstverständlich.
  • Sprachmittler erhalten eine Aufwandsentschädigung von 15 Euro pro Stunde.
    Auch Fahrscheine für Einzelfahrten mit dem ÖPNV können erstattet werden.

Verfügbare Sprachen

Albanisch Farsi Mandinka Serbo-Kroatisch
Arabisch Französisch Panjabi Somali
Amharisch Fula Paschtu Spanisch
Aramäisch Georgisch Persisch Tigrinya
Armenisch Hindi Pidgin Türkisch
Bambara Igbo Polnisch Ungarisch
Berber Italienisch Portugiesisch Urdu
Bulgarisch   Rumänisch Wolof
Dari Kurdisch (Kurmanci, Sorani, Badinani) Russisch  
Englisch      

Gesucht werden aktuell folgende Sprachen und Dialekte:

Akan, Albanisch, Arabisch, Aramäisch, Armenisch, Bulgarisch, Dari, Dagbani, Dhivehi, Englisch, Ewe, Farsi, Fulfulde, Georgisch, Griechisch, Hause, Hindi, Igbo, Italienisch, Kabiyé, Kurdisch (Kurmanci ,weiblich), Kurdisch (Sorani, männlich), Mandinka, Panjabi, Paschtu, Pidgin-Englisch, Polnisch, Portugiesisch, Pular (Peul), Rumänisch, Russisch, Singhalesisch, Somali (weiblich), Susu (Soso), Tamil, Tigrinya, Tschechisch, Türkisch, Urdu.

Gesucht werden derzeit insbesondere Sprachmittlerinnen und Sprachmittler im Raum Breisach/Kaiserstuhl.

Gerne können Sie sich bei uns melden, egal ob Sie eine der gesuchten Sprachen/Dialekte oder eine andere Sprache/einen anderen Dialekt sprechen.

Ablauf

Das Landratsamt hat eine Koordinationsstelle eingerichtet, bei der die Anfragen von Ämtern, Behörden, Beratungsstellen und anderen Einrichtungen z.B. Schulen, Kindergärten aufgenommen werden. Privatpersonen können keinen Antrag stellen. Die Einrichtungen teilen zunächst – am besten auf dem dafür vorgesehenen Antragsformular (siehe PDF-Datei) - mit, an welchem Termin, aus welchem Anlass, für welches Setting (Telefon,Video-oder vor Ort-Dolmetschen) und in welcher Sprache eine Sprachvermittlung benötigt wird. Eine Woche Vorlauf ist in der Regel nötig, um eine passende Dolmetscherin oder einen Dolmetscher aus dem Sprachmittlerpool zu kontaktieren und die Dolmetschertätigkeit zu organisieren.

Die Vermittlung sowie der Einsatz der Sprachmittler sind für anfragende Einrichtungen kostenlos.

Derzeit sind im Sprachmittlerpool knapp 100 Sprachmittlerinnen und Sprachmittler im Einsatz, dennoch können wir das Dolmetschen nicht in allen angefragten Sprachen sicherstellen - nachfragen lohnt sich aber in jedem Fall!

Koordinationsstelle

Für alle Fragen rund um den Sprachmittlerpool stehen Ihnen im Landratsamt Julia Scheid, Koordinationsstelle Sprachmittlerpool, (julia.scheid@lkbh.de, Telefon 0761 2187-2795) gerne zur Verfügung.

Auch neue Interessierte können gerne einen Termin für ein Erstgespräch in der Koordinationsstelle vereinbaren – wir freuen uns auf Sie!

Unterlagen