Älter werden im Landkreis

Informationen zur Unterstützungsangebote-Verordnung (UstA-VO)

Für ein Leben zuhause auch bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit gibt es neben den ambulanten Pflegediensten im Landkreis eine Vielzahl von Angeboten zur Unterstützung im Alltag. Leistungen anerkannter Angebote der Betreuung, Entlastung oder ergänzenden Unterstützung hauswirtschaftlicher Versorgung, können Versicherte mit ihrer Pflegekasse abrechnen. Informationen hierüber und wo es diese Angebote in der Nähe des eigenen Wohnortes gibt, erfahren Versicherte bei ihrer Pflegekasse oder den Beratungsstellen für ältere Menschen und deren Angehörige sowie dem Pflegestützpunkt. Mehr...

 

Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald steht im Kreisvergleich über das Jahr 2025 hinaus weit vorne in Baden-Württemberg, was die Lebenserwartung und die Entwicklung der Hochaltrigkeit angeht. Ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger werden daher das Gesicht unseres Landkreises zukünftig deutlich mehr als bisher prägen und der Dialog der Generationen wird an Bedeutung gewinnen.

Die Zeit nach der Erwerbs- und Familientätigkeit ist heute ein eigener  Lebensabschnitt, die Lebensphase "Alter" umfasst oft zwei bis drei Jahrzehnte. Zu einem überwiegenden Teil sind Menschen über 65 Jahre gesund, selbstständig und eingebunden in ehrenamtliches, familiäres oder soziales Engagement. Die Mehrzahl lebt, auch wenn sie auf Hilfe bzw. Pflege angewiesen ist, zuhause und die Familie ist weiterhin der zentrale Ort für die Versorgung.

Für den geringen Anteil an älteren Menschen, die aufgrund ihres hohen Pflegebedarfs nicht mehr zuhause gepflegt werden können, gibt es im Landkreis derzeit eine ausreichend hohe Zahl von Pflegeheimplätzen.

Familiäre und berufliche Strukturen sind jedoch dabei sich zu wandeln, das Bild der häuslichen Betreuung und Pflege wird sich verändern und so ist es wichtig, verstärkt den wachsenden Personenkreis der alten und hochaltrigen Menschen in den Blick zu nehmen, die allein zuhause leben, in ihrer selbstständigen Lebensführung eingeschränkt sind und auf Hilfe angewiesen sind.

Gemeinsam mit Städten und Gemeinden sowie Partnern und Akteuren vor Ort, unterstützt und initiiert der Landkreis im Rahmen der Daseinsvorsorge den Auf- und Ausbau von Strukturen, die älteren Menschen ein selbstbestimmtes Leben und ein Altern in Würde ermöglichen, Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige in Pflegesituationen schaffen und die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege verbessern.