Wirtschaft im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald verzeichnet eine dynamische Wirtschafts-und Arbeitsplatzentwicklung. Die Arbeitslosenquote des Landkreises liegt bei 2,9 % (Stand: September 2021), und liegt somit deutlich unter der Durchschnittsarbeitslosenquote des Bundeslandes Baden-Württemberg. Diese liegt im selben Monat bei 3,7%.

Diese Entwicklungen finden ihren Niederschlag in einer sehr guten Arbeitsmarktlage. Bei kontinuierlich zunehmender Einwohnerzahlen sind die Arbeitslosenquoten niedrig.

Der Erwerbstätigenanteil des Produzierenden Gewerbes liegt bei rund 30 Prozent. Dahinter stehen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen als Investitionsgüterhersteller, oft hochinnovativ und mit hohen Exportquoten, nicht selten Marktführer bei ihren Erzeugnissen.

Starke Branchen im Verarbeitenden Gewerbe sind der Automotivebereich, die Mess- und Regeltechnik oder der Spezialmaschinenbau. Der Dienstleistungssektor mit einem Erwerbstätigenanteil von rund 66 Prozent ist stark vom Gesundheitswesen und vom Tourismus geprägt.

Der Landkreis hat eine ausgeglichene Standortstruktur, seine Arbeitsplätze sind gut über das gesamte Kreisgebiet verteilt. Schwerpunktstandorte bietet der Landkreis in Müllheim / Neuenburg, im Gewerbepark Breisgau und über die Konzentration von Industrie-Unternehmen in Eisenbach und Lenzkirch.

Das Landratsamt ist in vielen Bereichen Anlaufstelle und zuständige Behörde

für Firmen und für Selbständige:

Bereich Fachbereich
● Allgemeines Gewerberecht: Ordnungsrecht und Ordnungswidrigkeiten
● Gaststättenrecht: Gesundheitlicher Verbraucherschutz
● Gewerbeaufsicht: Gewerbeaufsicht
● Verkehrsrechtliche Genehmigungen: Verkehrslenkung und Straßenverwaltung
● Abfallwirtschaft: Eigenbetrieb Abfallwirtschaft, ALB
● Bau- und Umweltrecht: