Nachrichten

  

TERMINVEREINBARUNG ERFORDERLICH  • APPOINTMENT REQUIRED • ОБОВ'ЯЗКОВИЙ ДОГОВІР

  

Die LEADER-Aktionsgruppe Südschwarzwald hat in ihrer jüngsten Sitzung am 5. Juli den Beschluss über die Förderung von insge-samt 22 Kleinprojekten gefasst. Es steht eine Gesamtsumme von etwa 200.000 Euro an Fördermitteln von Land und aus der Region zur Verfügung (davon vom Land: 180.000 Euro). mehr...
Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald saniert ab August die Kreisstraße K 4956 auf einer Länge von 3,3 km zwischen dem Abzweig der L122 und dem Ortseingang von St. Ulrich. Das Landratsamt hat im Zuge einer sehr gut besuchten öffentlichen Informationsveranstaltung am 4. Juli in St. Ulrich den geänderten Bauablauf vorgestellt. Die Sanierung erfolgt unter Vollsperrung. Aufgrund der bestehenden Fahrbahnbreite und der örtlichen Gegebenheiten, zum Beispiel durch Biotope, Eigentumsverhältnissen oder auch Baukosten, ist die Sanierung der Kreisstraße nicht mit einer halbseitigen Sperrung durch Ampelregelung möglich. Durch Tonnagebegrenzungen für den Schwerverkehr im umliegenden Wegenetz, muss die Umleitung großräumig über Ehrenkirchen-Schallstadt-Freiburg-Horben erfolgen. Die Baumaßnahme wird in drei Bauabschnitten umgesetzt. Der voraussichtliche Baubeginn ist für den 12. August vorgesehen. Die geschätzte Bauzeit beträgt mindestens drei Monate.    mehr...
Vom 11. bis 19. Juli wird in Baden-Württemberg die Aktionswoche Geodäsie veranstaltet. Unter dem Motto „Faszination Erde – Deine Zukunft“ sollen Schülerinnen und Schüler frühzeitig auf den interessanten Beruf des Geodäten aufmerksam gemacht werden. Wo steht mein Haus? Wie weit ist es bis nach China? Wie entsteht eine Karte? Warum ist Geodäsie so wichtig für unser alltägliches Leben? Was hat Geodäsie mit GPS, Highspeed-Internet, autonomen Fahren, Navigationssystemen und Hochwasserschutz zu tun? Wie wird man eigentlich Geodät, und wie sieht das Berufsbild aus? Dies und vieles mehr wird während der Aktionswoche erklärt. mehr...
Tobias Beigel ist der neue Leiter des Forstbezirks Staufen. Der 47-Jährige wuchs in Titisee-Neustadt auf und studierte in Freiburg Forstwissenschaften. Berufserfahrung sammelte er an der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg, zudem leitete das Biomassezentrum im Gewerbepark Eschbach und die Verwaltung am Forstlichen Bildungszentrum Karlsruhe. Zuletzt war er Leiter des Forstbezirks Lahr an der unteren Forstbehörde des Ortenaukreises. mehr...
Unter dem Titel "Europa (un)limited" fand in diesem Jahr der 71. Europäische Schülerwettbewerb veranstaltet von der Europa-Union im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald statt. Insgesamt haben sie neun Schulen aus acht Gemeinden daran beteiligt. Im Einzelnen waren das die Hugo-Höfler-Realschule in Breisach, die Max-Plank-Realschule in Bad Krozingen, die Sommerberg Grundschule in Buchenbach, die Jengerschule Gemeinschaftsschule in Ehrenkirchen, die Schule Birklehof Hinterzarten, die Grundschule und das Marie-Curie-Gymnasium in Kirchzarten, die Schule am Bürgle Gemeinschaftsschule in March und die Realschule in Titisee-Neustadt. mehr...
Erstmalig in Baden-Württemberg gibt es für das Jahr 2025 die Möglichkeit der Förderung von Projekten zur „Sozialen Innovation“ im Rahmen des Europäischen Sozialfonds. Ziel des Programms ist es, Kleinprojekte mit hohem Innovationscharakter und Modellprojekte mit neuen Ansätzen und Ideen zu erproben und zu fördern. Mit den innovativen Konzepten will die ESF-Verwaltungsbehörde im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration die Beschäftigungsfähigkeit und Teilhabechancen von Menschen verbessern, die in besonderem Maß von Armut und Ausgrenzung bedroht sind. Es geht darum, die Zielgruppen noch besser zu erreichen und zu unterstützen. mehr...

Weitere Nachrichten anzeigen