Nachrichten

  

    

Ab dem 29. August beginnt die Sanierung der Kreisstraße 4923 zwischen Oberrotweil und Bischoffingen, verbunden mit dem Neubau eines Rad- und Gehwegs. Voraussichtlich bis Ende März 2023 dauern die drei vorgesehenen Bauabschnitte. Während Arbeiten in allen drei Abschnitten ist die Kreisstraße 4923 für den Verkehr voll gesperrt. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt die L 115, L 104 und K 4924 nach Bischoffingen. Die Vollsperrung gilt auch für die Buslinien. mehr...
Die aktuelle Wetterlage sorgt für eine gestiegene Waldbrandgefahr und gesunkene Pegelstände an Flüssen und Seen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Der Deutsche Wetterdienst hat für Messstationen im Landkreis für diese Woche die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5 ausgerufen. Feuermachen im Wald – auch auf den dafür eingerichteten Grill- und Feuerstellen – ist untersagt. Offene Feuer außerhalb des Waldes müssen mindestens 100 Meter vom Waldrand entfernt sein. Zudem gilt ein grundsätzliches Rauchverbot in den Wäldern. „Auch einzelne Gewitter in den nächsten Wochen werden die Situation nicht wesentlich verbessern. Dafür bräuchte es eine mehrtägige Regenphase mit einem ergiebigen Landregen“, betont Kreisforstamtsleiter Michael Kilian. Waldbrandgefahr bestehe vor allem in Nadelwäldern mit wenig Bodenvegetation, wie z.B. den Kiefernwäldern in der Rheinebene zwischen Neuenburg und Breisach, aber auch in vielen Wäldern des Westabfalls des Schwarzwaldes, des Dreisamtals und im Hochschwarzwald, so Kilian. Über die Hälfte der Waldbrände entstünden durch Fahrlässigkeit und wären daher vermeidbar. mehr...
Auf Grund von Straßensanierungsarbeiten ist in enger Abstimmung mit der Stadt Titisee-Neustadt sowie der SBG SüdbadenBus Gesellschaft mbH ab dem 22. August eine Vollsperrung der Kreisstraße 4985 voraussichtlich im Abschnitt zwischen der L 156 in Titisee-Neustadt und Langenordnach erforderlich. Die Vollsperrung ist auch aufgrund der Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen notwendig. Die Sanierung erfolgt in vier Bauabschnitten um Einschränkungen für Anlieger möglichst gering zu halten. Die Umleitungsstrecken werden den Bauabschnitten entsprechend ausgeschildert. mehr...
Im Rahmen des Flurneuordnungsverfahrens in der Gemeinde Glottertal sind sechs Hofzufahrten mit einer Gesamtlänge von über zwei Kilometer und einer Breite von drei Metern ausgebaut worden. Je zwei davon liegen im Föhrental, in Ohrensbach und in Oberglottertal. mehr...
Anfang Februar hatte sich an der Kreisstraße 4987 zwischen St. Märgen-Glashütte und dem Hexenloch ein Geröllabgang ereignet. Nach ersten Aufräumarbeiten und der teilweisen Verkehrsfreigabe der Kreisstraße im Frühjahr, sind mittlerweile die Vorbereitungsarbeiten für die endgültige Felssicherung abgeschlossen. mehr...

Weitere Nachrichten anzeigen