Gleichstellung von Mann und Frau

Broschüre zum Mini-Job erschienen

Die Vereinbarkeit von Beruf und Sorgearbeit ist oft eine große Herausforderung. Da erscheint ein Minijob auf den ersten Blick als eine interessante Lösung. Aber gerade in Krisenzeiten oder mit Blick auf die persönliche Altersvorsorge ist es wichtig ausreichend über Chancen und Risiken informiert zu sein und die eigenen Rechte im Minijob zu kennen.

Ein gedrucktes Exemplar der Broschüre, die zusammen mit Kolleginnen aus der Region herausgegeben wurde, wird auf Wunsch gerne zugeschickt.

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Bundesweit 24 Stunden am Tag


Mit dem neuen „Gesetz zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern im öffentlichen Dienst in Baden-Württemberg“ will die Landesregierung das berufliche Vorankommen von Frauen in der Verwaltung gezielt fördern und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf verbessern.

Stadt- und Landkreise sowie Gemeinden mit einer Einwohnerzahl ab 50.000 müssen eine hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte bestellen.

Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald

  • Koordinationsaufgaben der mit den Gleichstellungsfragen befassten Personen oder Organisationseinheiten bei den kreisangehörigen Gemeinden
  • Aufbau von Strukturen und Vernetzungen
  • Initiierung, Planung und Durchführung von Aktionen, Veranstaltungen und Projekten

Heike Gutmann
Gleichstellungsbeauftragte für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Stadtstraße 2
79104 Freiburg
Telefon 0761 2187-8250
Gleichstellungsbeauftragte für den Landkreis und Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald ist seit Mai 2018 Heike Gutmann. Die Diplom-Geografin und Gesundheitspädagogin arbeitet überwiegend vernetzt und beschreitet gerne neue Wege. Ihr Motto: "Zuhören und einfach mal die Perspektive wechseln, dann kann der gemeinsame Weg gelingen."