Schon 16?

Kinder und Jugendliche konsumieren alkoholische Getränke immer früher im Leben. Oft erhalten sie Alkoholisches in Lebensmittelmärkten, bei Kiosken oder Tankstellen oder bei Feiern und Festen. Die leichte Verfügbarkeit lädt zu einem erheblich frühen Konsum ein und kann so gesundheitsschädigend wirken. Aus diesem Grund gibt es die Grundregel des Jugendschutzes, nämlich kein Alkohol an unter 16-Jährige und kein Branntwein oder Spirituosen an unter 18 Jährige abzugeben.

Es ist heutzutage für Verantwortliche im Alltag, z.B. als Verkaufs- und Kassenpersonal oder als ehrenamtliche Helfer an den Theken,  nicht immer einfach, das Alter von Mädchen und Jungen richtig einzuschätzen und in Diskussionen die richtigen Argumente zu finden.

Die Idee
Mit einer gemeinsamen Aktion unter dem Motto Schon 16? – Jugendschutz – ich mache mit! wollen die Mitglieder des AK Prävention des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald und der Stadt Freiburg für die Einhaltung der Regeln

Kein Alkohol an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahre und
Keine Branntwein oder Spirituosen an unter 18 Jährige


werben. Wir wollen die Aufmerksamkeit für dieses Thema stärken und Mut machen, wenn notwendig ein verantwortungsvolles ‚Nein‘ auszusprechen. Umsetzung vor Ort

Als Erstes:
Informieren Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Kassen, dass Sie die Regeln 'Kein Alkohol unter 16' und 'kein harter Alkohol unter 18' verstärkt umsetzen wollen. Machen Sie Ihnen Mut zu dieser schwierigen und verantwortungsvollen Aufgabe.

Als Zweites:
Kleben Sie den Aufkleber gut sichtbar auf jede Kasse, die Theke und jedes Tablett. Eben dort, wo er gut erinnern kann.

Als Drittes:
Geben Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einige Handzettel (1 MB) für die Theke oder den Geldbeutel. Er soll gleich bei der Hand sein. So können Sie den Handzettel weitergeben und sich dadurch lange Diskussionen mit Jugendlichen unter 16 oder 18 ersparen, denen Sie Alkoholisches oder Branntwein verweigern.

Das war`s.
Jetzt nur noch anfangen. Mehr nicht.

Material

Postkarte für Jugendliche (1 MB)
Hinweis zum Einsatz der Materialien (927 KB)
Aufkleber (diese erhalten Sie im Landratsamt)

Ihre Ansprechpartner

Claudia Brotzer

Projektleitung "Communities That Care", CTC
Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz, Team Familie

Telefon 0761 2187-2511
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung
Gebäude: Berliner Allee 3, Freiburg
Raum: 4.23
Natalia Albrecht

Kommunale Suchtbeauftragte

Telefon 0761 2187-2513
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung
Gebäude: Berliner Allee 3, Freiburg
Raum: 4.34