Klimaschutzpakt

Klimaschutzpakt BW

Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald hat am 14.05.2018 die „Unterstützende Erklärung“ zum Klimaschutzpakt des Landes unterzeichnet.

Im Klimaschutzpakt bekennen sich die Parteien zur Vorbildwirkung der öffentlichen Hand beim Klimaschutz und zu den Klimaschutzzielen des Landes.

„Die Folgen eines weiter fortschreitenden Klimawandels stellen weltweit, aber auch für die Menschen in Deutschland eine ernste Bedrohung ihrer Lebensgrundlagen dar. Um diesen Entwicklungen wirksam entgegenzutreten, bedarf es verbindlicher internationaler und nationaler Initiativen, aber auch konsequentes Handeln im Land und vor Ort. Alle sind dazu aufgerufen, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Der öffentlichen Hand kommt dabei für ihren Organisationsbereich eine allgemeine Vorbildfunktion zu. Dazu stehen wir. Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald setzt sich daher zum Ziel, bis zum Jahr 2040 eine weitgehend klimaneutrale Verwaltung im Sinne der Vereinbarung der Landesregierung mit den kommunalen Landesverbänden
vom 08.12.2015 zu erreichen.“


Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald hat bereits in der Vergangenheit verschiedene Klimaschutzmaßnahmen in vorbildlicher Weise umgesetzt, zum Beispiel:

  • Geordnete Abfallverwertung in der Thermischen Restabfallbehandlungs- und Energieerzeugungsanlage (TREA), die auch andere Stadt und Landkreise mitbedient und einem Nahwärmenetz im interkommunalen Gewerbepark Breisgau Prozesswärme liefert
  • Mitträgerschaft des Zweckverbands Regio-Nahverkehr Freiburg (ZRF) mit erheblichen finanziellen Unterstützungen für Investitionen und die Verbundtarife
  • Ausrichtung von fünf Runden des Beratungs- und Auditprogramms ECOfit für Firmen
  • Mitträgerschaft Biosphärengebiet, Naturpark, Landschaftserhaltungsverband, PLENUM Naturgarten Kaiserstuhl, Naturschutzzentrum Schwarzwald o.a.
  • Finanzielle Unterstützung von zahlreichen Initiativen und Projekten Dritter, z.B. Verbraucherzentrale Freiburg oder „Stromspar-Check“ der Caritas und der BA
  • Finanzielle Unterstützung der Höhenlandwirtschaft zur Offenhaltung der Landschaft (Landschaftspflegegeld)
  • Maßnahmen der Verwaltung zur Förderung der umweltverträglichen Mobilität der Mitarbeitenden, z.B. E-Autos, Diensträder und E-Bikes, Öko-Fahrtraining

Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald will auch künftig an der Erfüllung der Vorbildfunktion weiterarbeiten.