Lehr- und Versuchsgarten für Obstbau

Obst aus dem Lehr- und Versuchsgarten

Der Lehr- und Versuchsgarten für Obstbau wurde im Jahr 1957 auf der Gemarkung Opfingen auf einer 2,6 ha umfassenden Fläche eingerichtet. Im Winter 1967/68 folgte auf der Gemarkung Gottenheim auf 2 Hektar Fläche eine Birnenversuchsanlage, vorwiegend mit der Sorte Williams Christ. Diese Anlage wurde mit der Rodung 1988 wieder aufgegeben.
Seither hat man sich wieder auf den Standort Opfingen konzentriert und hier nach und nach die Flächen erweitert. So wurde zunächst 1988 ein Nachbargrundstück mit einer Fläche von 84 Ar durch den Landkreis erworben und angepflanzt und im Jahr 1991 eine 1,1 Hektar umfassende Fläche als neue Versuchsparzelle angelegt. Insgesamt beträgt die aktuelle Fläche 4,5 Hektar.

Mehr