Landwirtschaft

Untere Landwirtschaftsbehörde für die Stadt Freiburg

und den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Stellenausschreibung:

Laufbahnausbildung für den gehobenen landwirtschaftstechnischen Dienst 2019 (Inspektoriat)

Bei den Landratsämtern in Baden Württemberg werden zum 1. November 2019 Absolventen/innen der Hochschulen und Universitäten im Agrarbereich zum Vorbereitungsdienst für den gehobenen landwirtschaftstechnischen Dienst vor allem im Schwerpunkt Landwirt-schaft eingestellt. Die Ausbildung erfolgt überwiegend an einem Landratsamt (untere Landwirtschaftsbehörde) und dauert 16 Monate. Wesentliche Voraussetzungen für die Zulassung sind das Diplomzeugnis einer Fachhochschule oder der erfolgreiche Abschluss eines Bachelor of Science in einem der Studienfächer Agrarwissenschaften, Gartenbau, Weinbau oder Ökotrophologie oder inhaltlich gleichgestellten Studienfächern. Mehr... (11 KB)

  

Informationsveranstaltung „Kuhstallmodernisierung und Kuhkomfort leicht gemacht“ am 14.02.2019 in Oberried

Download der Präsentationsunterlagen:

Landwirtschaftliche Informationen

Allgemeinverfügungen

Aufgaben

Ansprechpartner

Informationen, Formulare und Merkblätter

Umweltgerechte Landbewirtschaftung

Neue Düngeverordnung

   

Schwermetallbelastete Böden

Gemeinsamer Antrag

Pflanzenbau und Pflanzenschutz

Formulare


Im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald bewirtschaften rund 2.900 Haupt- und Nebenerwerbsbetriebe etwa 50.000 ha landwirtschaftliche Fläche. Die vom Rheintal bis zu den Gipfeln des Schwarzwalds reichende Kulturlandschaft ermöglicht die ganze Vielfalt der landwirtschaftlichen Erzeugung.
Wesentliche Aufgabe des Fachbereichs Landwirtschaft ist es, durch Beratung, Förderung und Öffentlichkeitsarbeit für Landwirte und Bürger zum Erhalt und zur Sicherung einer umweltgerechten, nachhaltigen Landbewirtschaftung sowie Erzeugung und Vermarktung hochwertiger, regionaler Lebensmittel bis hin zur Erzeugung regenerativer Energien beizutragen.

Das Landratsamt ist auch für den Stadtkreis Freiburg als untere Landwirtschaftsbehörde zuständig. Nur für die Aufgaben, die den unteren Landwirtschaftsbehörden als Träger öffentlicher Belange (z.B. Beteiligung in Planfeststellungsverfahren) sowie nach dem Grundstücksverkehrsgesetz (Genehmigung der Veräußerung von forst- und landwirtschaftlichen Grundstücken) und dem Landpachtverkehrsgesetz (Überprüfung von Landpachtverträgen) übertragen sind, ist der Stadtkreis selbst zuständig.