Landwirtschaft

Untere Landwirtschaftsbehörde für die Stadt Freiburg

und den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Online Umfrage zur Biodiversität: Wie können wir gemeinsam biologische Vielfalt stärken?

In Baden-Württemberg wurden im Rahmen des "Biodiversitätsstärkungsgesetzes" verschiedene Maßnahmen getroffen, um die biologische Vielfalt (Biodiversität) zu fördern und das Artensterben aufzuhalten. Zu den Maßnahmen gehört auch die Etablierung einer Biodiversitätsberatung im Landwirtschaftsamt. Mit Hilfe einiger Fragen an Sie als Landwirte und Landwirtinnen möchten wir gerne erfahren, welche Maßnahmen Sie umsetzen könnten, was für eigene Ideen Sie haben und wie wir Sie am besten informieren und unterstützen können. Die Teilnahme dauert nur wenige Minuten, sie ist freiwillig und auch anonym möglich. Herzlichen Dank!
Zur Umfrage

  

Veranstaltungen

Online-Fachvortrag: Mulchsysteme im Gemüseanbau (21.02.2024)

Der Klimawandel stellt Gemüseanbauer vor zunehmende Probleme, u.a. durch immer längere Trockenperioden und extremere Starkregenereignissen. Auf der Suche nach Lösungsansätzen rücken Mulchsysteme immer mehr in den Fokus - deren Einsatz will jedoch gelernt sein.
Aus diesem Grund laden die Landratsämter Breisgau-Hochschwarzwald und Lörrach Sie am Mittwoch, 21.02.2024 von 18:30 bis 20:00 Uhr herzlich zu einer Onlineveranstaltung zum Thema Mulchsysteme im Gemüseanbau ein. 
Im Rahmen der Onlineveranstaltung wird Johannes Storch, Betriebsleiter des Westerwälder Biohofs „live2give“, über seine langjährigen Erfahrungen mit Mulchsystemen im Gemüsebau berichten und die einzelnen Arbeitsschritte sowie die eingesetzte Technik seines Betriebs für den erfolgreichen Anbau in Mulch erläutern. 
Der Zugangslink zur Veranstaltung wird Ihnen am Vortag der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

Online-Sachkundefortbildung "Pflanzenschutz im Weinbau", März 2024

Die Weinbauberater des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald, Fachbereich Landwirtschaft bieten auch 2024 Online-Fortbildungen (Übertragung per Webex) für die Sachkunde Pflanzenschutz mit folgenden Inhalten an:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Integrierter Pflanzenschutz
  • PSM-Kunde
  • Aktuelle Schaderreger und ihre Regulierung

Für die Ausstellung der Sachkunde-Fortbildungsbescheinigung wird eine Gebühr von 10 Euro berechnet. Die Bescheinigung kann nur für eine Person pro Endgerät ausgestellt werden. (Die Möglichkeit, als Gruppe online teilzunehmen, besteht nicht mehr.) Die Anmeldung ist ausschließlich online möglich. Den Teilnahmelink erhalten Sie ein paar Tage vor der Veranstaltung.

Termine:
06.03.2023, 19:00 Uhr - Referent: Egon Zuberer, Weinbauberater Tuniberg, Glottertal und Bodensee
12.03.2024, 19:00 Uhr - Referent: Tobias Burtsche, Weinbauberater Kaiserstuhl
13.03.2024, 19:00 Uhr - Referent: Joscha Mattmüller, Weinbauberater Markgräflerland

Sachkundefortbildung im Gemüsebau (Februar/März 2024)

28.02.2024 online und 05.03.2024 in Präsenz

Das Landwirtschaftsamt bietet 2024 eine zweistündige Pflanzenschutz-Sachkundefortbildung im Gemüsebau als Online- und Präsenz-Veranstaltung an. Die beiden Termine sind inhaltlich identisch und behandeln folgende Themen:

  • Rechtsgrundlagen
  • Integrierter Pflanzenschutz
  • Schadursachen und ihre Diagnose
  • PSM-Kunde
  • Vorstellung der Biodiversitätsberatung des Landwirtschaftsamts
  • Vortrag „Nützlingsförderung mit speziellen Blühmischungen im Feldgemüsebau“ der Gastreferentin Dr. Christine Dieckhoff (LTZ Augustenberg).
Online
  • Mittwoch, 28.02.2024, 19:00 - 22:00 Uhr
  • Zur Anmeldung (Anmeldefrist: 26.02.2024)
  • Der Zugangslink zur Veranstaltung wird Ihnen am 27. Februar per E-Mail zugeschickt.
Präsenz
  • Dienstag, 05.03.2023, 19:00 - 22:00 Uhr
  • Landwirtschaftliches Bildungszentrum Emmendingen-Hochburg, 
    Hochburg 7
    79312 Emmendingen
  • Für die Präsenzveranstaltung ist keine Anmeldung notwendig. Die Veranstaltung findet im Raum 009 statt.

Online-Sachkundefortbildung im Obstbau (05.02.2024)

Das Landwirtschaftsamt bietet auch in 2024 eine zweistündige Sachkundefortbildung als Onlineveranstaltung an. Es wird Aktuelles aus dem integrierten Pflanzenschutz im Obstbau vorgestellt. Für die Ausstellung der Sachkunde-Fortbildungsbescheinigung wird eine Gebühr von 10 Euro berechnet. Die Teilnahme selbst ist jedoch kostenlos. Die Bescheinigung kann nur für eine Person pro Endgerät ausgestellt werden. (Die Möglichkeit, als Gruppe online teilzunehmen, besteht nicht mehr.) Die Anmeldungen sind hier bis 5 Tage vor dem Veranstaltungstermin ausschließlich online möglich. Den Teilnahmelink erhalten Sie ein paar Tage vor der Veranstaltung.

Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Integrierter Pflanzenschutz
  • PSM-Kunde
  • Aktuelle pilzliche Schaderreger (Jan Hinrichs-Berger, LTZ)

Termin und Anmeldung:

Sachkundelehrgang Pflanzenschutz

  

Direktvermarktung - Hofprodukte - Urlaub auf Bauern- und Winzerhöfen

Ferienwohnungen ressourcenschonend und nachhaltig modernisieren, ausstatten und einrichten (Januar 2024)

Gerade bei Urlaub auf dem Bauern- und Winzerhof ist das Angebot von nachhaltig gebauten und möblierten Ferienwohnungen ein besonderes „Wohlfühlraum-Angebot“ für potentielle Gästegruppen. Bauherren zeigen mit biologischen Baustoffen nicht nur Verantwortung in Sachen Klimaschutz, sie sorgen auch für eine gesunde Raumatmosphäre und präsentieren regionale und innovative Baustoffe, Innenausstattung und Einrichtungen. Erfahren Sie mehr zu Planung und Ausführung, sowie Fördermöglichkeiten bei Modernisierung von Ferienunterkünften.
Am zweiten Seminartag erleben Sie die praktische Umsetzung auf Ferienhöfen, die Anbieter stellen Ihr jeweiliges Konzept vor.

Kalkulation hofeigener Produkte für die Direktvermarktung (Februar/März 2024)

Die Direktvermarktung von hofeigenen Produkten verspricht eine gute Wertschöpfung für den landwirtschaftlichen Betrieb. Für eine erfolgreiche Direktvermarktung ist jedoch eine realistische Kalkulation der eigenen Kosten unerlässlich, da diese je nach Angebot sehr unterschiedlich sein können. In drei Online-Veranstaltungen wird die Preiskalkulation hofeigener Produkte für die Direktvermarktung eingehend beleuchtet.

  

Aktuelle Informationen

  

Wir unterstützen die Landwirtschaft im Landkreis.

Im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald bewirtschaften rund 2.270 Haupt- und Nebenerwerbsbetriebe etwa 53.000 ha landwirtschaftliche Fläche. Die vom Rheintal bis zu den Gipfeln des Schwarzwalds reichende Kulturlandschaft ermöglicht die ganze Vielfalt der landwirtschaftlichen Erzeugung.
Zu den Aufgaben des Fachbereichs Landwirtschaft gehört die Abwicklung und Kontrolle der umfangreichen Fördermaßnahmen von EU, Bund und Land sowie die Beratung der landwirtschaftlichen Familienbetriebe in Fragen des Pflanzenbaus, der Tierhaltung und der Biodiversität. Hinzu kommen die Bereiche Agrarstruktur und Betriebswirtschaft mit den Themen Bauen im Außenbereich, landwirtschaftliches Bodenrecht, Investitionsförderung sowie die Hauswirtschaft und Ernährungsberatung.

Der Fachbereich Landwirtschaft ist als Untere Landwirtschaftsbehörde mit Ausnahme der Aufgaben als Träger öffentlicher Belange auch für den Stadtkreis Freiburg zuständig.