Tourismus im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Einrichtung von Reisemobil- Stellplätzen:

Anforderungen, Genehmigungen, Naturschutz

Wohnmobil im Wald, davor ein Tisch mit Geschirr und zwei Campingstühlen.

Nicht erst seit den Reise-Einschränkungen durch die Corona-Pandemie boomt das Segment der Reisesparte Caravaning enorm. Deshalb stellen sich immer mehr Unternehmen, Privatleute und auch Kommunen die Frage, ob sie neue attraktive Stellplätze für Reisemobile schaffen wollen. Unser Infoblatt soll erste Orientierung für die wichtige Planung im Vorfeld geben, bevor eine Investition getätigt wird.

Corona: wichtige Informationen für den Landkreis-Tourismus


Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gehört zu den vielseitigsten und schönsten Regionen Deutschlands. Kein Wunder also, dass der Breisgau-Hochschwarzwald, gemessen an den Übernachtungszahlen, der meist besuchte Landkreis in Baden-Württemberg ist und damit zu den "Top 12" der touristischen Reiseziele in Deutschland gehört.

Eine Aussichtsbank neben einem Baum vor einer wunderschönen bergigen Landschaft
Ein Schneeschuhwanderer unterwegs in einer schneebedeckten Winterlandschaft

Saison ist das ganze Jahr, sommers wie winters: Familienangebote, Wander- oder Aktivurlaub, Erholungs-, Wellness- und Gesundheitsangebote, kulinarischer Genussurlaub, Urlaub auf Bauern- und Winzerhöfen: Es gibt nichts, was es nicht gibt im Landkreis.

Schönes Bild mit Blick auf die Berge und ins Tal bei Morgenrot, Schriftzug "Breisgau-Hochschwarzwald"
Angebote, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen unserer Kreisgemeinden!


Tourismus ist einer der wesentlichen Wirtschaftsfaktoren des Landkreises. In den letzten Jahren hat sich der Landkreis deshalb auch mehrfach am Ausbau der touristischen Infrastruktur finanziell beteiligt, etwa am Ausbau der Skisprunganlagen in Neustadt und Hinterzarten, am Badeparadies Schwarzwald in Titisee zur Gewährleistung des Schwimmunterrichts im Schulsport und an der Sanierung der Biathlonanlage im Nordic Center am Notschreipass.

Zwiebelkuchen und etwas zu trinken sind auf einem Tisch serviert

Tourismusförderung betreibt der Landkreis heute überwiegend über eine finanzielle Beteiligung an der Schwarzwald Tourismus GmbH, kurz STG, in der die Stadt- und Landkreise des Schwarzwalds Gesellschafter sind. Mit einem Gesellschafteranteil von über 26 Prozent und einem jährlichen Finanzierungsbeitrag von 454.000 Euro ist der Landkreis stärkster Partner der STG.

Ein junger Mann mit Fahrrad macht eine Pause auf einem grasigen Hügel mit Blick ins Tal

Übrigens: Viele Orte im Landkreis können Sie auch mit der Bahn erreichen und mit der kostenlosen KONUS-Gästekarte fahren Sie im Nahverkehr mit allen Bahnen und Bussen im gesamten Schwarzwald gratis.



Weitere Informationen, Angebote und Buchung: