Adoptivkinder

Wer immer sich mit dem Gedanken trägt, sein Kind zur Adoption freizugeben oder ein Kind zu adoptieren, steht vor einer Entscheidung auf Lebenszeit und trägt eine große Verantwortung.

Hilfe und Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit dem Thema Adoption finden alle Beteiligten bei der Adoptionsvermittlungsstelle des Pflege- und Adoptivkinderdienstes.

Die Adoptionsvermittlung ist eine Aufgabe der Jugendhilfe und wird von der Adoptionsvermittlungsstelle übernommen. Es geht darum, für ein bestimmtes Kind passende Eltern zu finden. Diese Eltern sollen bereit und in der Lage sein, vorbehaltlos die Elternverantwortung zu übernehmen und den individuellen Bedürfnissen des Kindes gerecht werden.  Dabei steht das Wohl des Kindes im Vordergrund. Betroffene Kinder bekommen durch eine Adoption die Chance bei Eltern aufzuwachsen, die ihnen auf Dauer Liebe und Geborgenheit geben und sie in einem sicheren Zuhause bedürfnisorientiert fördern können. Adoptiveltern haben dabei die Aufgabe, dem Adoptivkind ein positives Bild über seine leiblichen Eltern zu vermitteln. Denn, je mehr ein Kind über seine Herkunft erfahren darf, desto besser kann es seine Lebensgeschichte annehmen.

Man unterscheidet zwischen inkognito- Adoptionen, halboffenen Adoptionen und offenen Adoptionen.

Der Pflege- und Adoptivkinderdienst…

  • informiert und berät Mütter und Paare, wenn die Freigabe zur Adoption ihres Kindes eine Möglichkeit sein könnte. Dies ist auch schon vorgeburtlich möglich. Die Beratung ist vertraulich, unparteiisch und auf Wunsch anonym.
  • informiert und berät Adoptionsinteressierte über die notwendigen Voraussetzungen und den Ablauf des Adoptionsverfahrens
  • prüft und schult geeignete Adoptivfamilien sehr intensiv
  • vermittelt Kinder entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse in geeignete Adoptivfamilien
  • gestaltet Übergänge in die Adoptivfamilie
  • begleitet und berät die abgebenden und annehmenden Eltern vor, während und nach dem Adoptionsverfahren
  • erstellt fachliche Stellungnahmen im Adoptionsverfahren
  • unterstützt die Familien bei der Kontakterhaltung und begleitet bei Bedarf Besuche zwischen den leiblichen Eltern und der Adoptivfamilie
  • leitet bei Bedarf Briefe, Fotos und Geschenke weiter.

Außerdem…​

  • steht der Pflege- und Adoptivkinderdienst für Beratungen in Zusammenhang mit § 36 Abs. 1, S. 2 SGB VIII zur Verfügung
  • berät der Pflege- und Adoptivkinderdienst auch zu Stiefkind-, Sukzessiv-, und Verwandtenadoptionen und erstellt fachliche Stellungnahmen in diesen Adoptionsverfahren
  • berät und begleitet der Pflege- und Adoptivkinderdienst Verfahren im Rahmen der Auslandsadoption
  • bietet der Pflege- und Adoptivkinderdienst Beratungen zur „vertraulichen Geburt“ an
  • hilft der Pflege- und Adoptivkinderdienst Adoptierten bei der Suche nach ihrer Herkunftsfamilie
  • beteiligt sich der Pflege- und Adoptivkinderdienst in vielen Netzwerken der Jugendhilfe

Mehr Informationen