Suchtberatung

Im Landkreis besteht ein ausdifferenziertes Suchthilfesystem aus Angeboten zur Beratung und Begleitung, zur medizinischen Behandlung, zur Entwöhnung und Nachsorge.
Die Einrichtungen und Dienste der Suchthilfe beraten und behandeln im stofflichen Bereich, zum Beispiel bei Problemen im Zusammenhang mit Alkohol, Tabak, Cannabis, Medikamenten und auch im nicht-stofflichen Bereich, wie beispielsweise bei Essstörungen, pathologischem Glücksspiel oder pathologischer Mediennutzung.

Erstanlaufstelle  für alle Fragen in diesem Zusammenhang sind die ambulanten Suchtberatungsstellen, die unter anderem vom Landkreis finanziert werden, sowie niedergelassene Hausärztinnen und Hausärzte. Das Angebot der Suchtberatungsstellen richtet sich an alle Betroffenen, Angehörigen und Freunde sowie Vorgesetzte und Multiplikatoren. Die Beratung ist kostenfrei und kann auf Wunsch anonym erfolgen.

Beratungsstellen, Hilfeangebote und Ansprechpartner finden sich in der Broschüre Suchtberatung, Suchthilfe und Suchtprävention im Landkreis (1,5 MB).

Ihr Ansprechpartner

Natalia Albrecht

Kommunale Suchtbeauftragte

Telefon 0761 2187-2513
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung
Gebäude: Berliner Allee 3, Freiburg
Raum: 4.34