Informationen für Unternehmen

Alten- und Pflegeheime im Landkreis benötigen dringend Schutzausrüstung!

Wir bitten daher um Materialspenden von Unternehmen aus dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald in jeglicher Menge. Dringend gebraucht werden: Schutzmasken, insbesondere FFP2 oder FFP3-Masken, aber auch Schutzhandschuhe, Schutzschürzen und Brillen mit Seitenschutz.

Spendenwillige Unternehmen können sich per eine E-Mail an folgende Adresse melden: unternehmenhelfen@lkbh.de.
In der E-Mail sollte ein Kontakt angegeben werden, der gegebenenfalls auch am Wochenende erreicht werden kann. Wir nehmen auch Verkaufsangebote für größere Bestände entgegen. 
Beschreibung der benötigten persönlichen Schutzausrüstung in der Pflege.

  

Landesregierung Baden-Württemberg:

  

Für Sie zusammengestellt:

Darf mein Geschäft geöffnet bleiben? Kann ich meine Dienstleistung weiter anbieten?

Finanzielle Unterstützung für Unternehmen

Kurzarbeitergeld Agentur für Arbeit

Vereinfachter Zugang zu zinsgünstigen Förderdarlehen und Bürgschaften

Entschädigungsfragen

Derzeit erhalten wir viele Anfragen zu Schäden und Entschädigungen im Zusammenhang mit Coronavirus-Quarantänen, der Corona-Verordnung des Landes. Allerdings können wir derzeit zu diesen Anfragen keine Aussagen treffen, Bundes- und Landesjustizministerium prüfen diese Fragen aktuell grundsätzlich.

Sobald uns neue Informationen für Betroffene vorliegen, werden wir diese über unsere Internetseite zugänglich machen. Betroffene sollten deshalb regelmäßig unsere Internetseite auf Updates prüfen. Nach Möglichkeit werden wir zudem versuchen, diejenigen direkt zu informieren, von denen uns Schadensmitteilungen vorliegen.

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular.

Arbeitsschutz und Quarantänenachweise

Quarantänenachweis

Arbeitnehmer, die in den vergangenen Wochen und Tagen vom Gesundheitsamt Breisgau-Hochschwarzwald in die häusliche Isolation gebeten wurden oder für die eine Absonderung (Quarantäne) angeordnet wurde und die bislang noch keinen Nachweis hierfür erhalten haben, können sich mit Hilfe unseres Kontaktformulars melden, um einen Nachweis hierfür zu erhalten. Ihre Angaben werden der zuständigen Stelle zugeleitet und schnellstmöglich bearbeitet.
Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter auf diese Möglichkeit aufmerksam machen.

Arbeitsrechtliche Fragen (auch zum Elsaß)

Pendlerfragen

Hotlines von Kammern

Hinweise für Tourismus und Landwirtschaft