Logo Zweckverband Breitband, graue und bunte Wellenlinien mit Landkreiswappen

Gemeinsam mit Highspeed durch die Region

Aktuelles

Für eine Mitverlegungsmaßnahme in Vogtsburg im Kaiserstuhl übergab das Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württembergs am 21. März 2022 im Rahmen einer Videokonferenz den vorläufigen Fördermittelbescheid. Das Projekt des Zweckverband Breitband Breisgau-Hochschwarzwald wird dabei in Höhe von 14.400 Euro aus den Mitteln des Landes Baden-Württemberg gefördert. mehr...
Nach EU-weiter Ausschreibung wurde der Ausbau in den unterversorgten Bereichen in Vogtsburg i. K. mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 4,5 Millionen Euro vergeben. Den Zuschlag für das Los erhält das Unternehmen Menner Tiefbau GmbH. mehr...
Nach EU-weiter Ausschreibung wurden vier Lose mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 44,5 Millionen Euro vergeben. Jedes Los beinhaltet den Glasfaserausbau in unterversorgten Bereichen der Ortsnetze. Den Zuschlag für das Los in Stegen erhält das Unternehmen Leonhard Weiss GmbH & Co. KG mit einem Auftragsvolumen von knapp 13 Mio. Euro. Für die Lose in Ihringen und Merdingen wurde der Zuschlag an das Unternehmen Menner Tiefbau GmbH mit einem Auftragsvolumen von ca. 11,1 Mio erteilt. Euro. Den Zuschlag für das Los in Breisach am Rhein mit einem Auftragsvolumen von 20,4 Mio. Euro erhält das Unternehmen Netze BW GmbH. mehr...

Weitere Nachrichten anzeigen

   

Der Plan zum schnellen Internet

Der Zweckverband Breitband Breisgau-Hochschwarzwald hat sich einen leistungsstarken und zukunftsfähigen Breitbandausbau im Ausbaugebiet zum Ziel gesetzt. Während städtische Bereiche einen guten Zugang zu schnellem Internet haben, besteht im ländlichen Raum oft eine Unterversorgung. Diese heterogene Aufteilung ist insbesondere auf die geringe Siedlungsdichte sowie die vielfältigen topografischen Gegebenheiten und den damit verbundenen höheren Ausbaukosten zurückzuführen. Aufgabe des Zweckverbands ist der Aufbau eines Glasfasernetzes, er beginnt damit in den unterversorgten Bereichen.

Der Zweckverband Breitband kann nur dort tätig werden, wo der Markt versagt. Das bedeutet dort, wo die vom Gesetzgeber vorgegebene Aufgreifschwelle nicht erreicht wird und nach Markterkundung kein Netzbetreiber einen Ausbau innerhalb von drei Jahren durchführt. Dies gibt der Fördermittelgeber Bund und Land vor. Auch der Weg zum geförderten Breitbandausbau ist vorgegeben (siehe Grafik).

Phasen des Ausbaus (Februar 2022)