Nachrichten


    

Die Straßenmeisterei Breisach beseitigt am Donnerstag, den 19. Juli 2018, auf der Landesstraße 104 östlich von Breisach Fahrbahnschäden. Anlass sind dort vorhandene Spurrinnen und Fahrbahnverdrückungen in einem etwa ein Kilometer langen Bereich zwischen der B 31 und der Abfahrt zur Landesstraße 114, die Breisach mit Ihrigen verbindet. Nach dem Abfräsen erhält die Straße einen neuen Belag. mehr...
Voraussichtlich am 20. August beginnt der Ausbau der Kreisstraßen 4964 und 4965 zwischen der Anschlussstelle der B 31 bis nach Rudenberg. Die Arbeiten werden abschnittsweise auf einer Länge von rund zweieinhalb Kilometern durchgeführt. Der erste Bauabschnitt für den Ausbau der K 4965 nach Rudenberg dauert bis Ende des Jahres. Während der Bauarbeiten ist die Kreisstraße 4965 zwischen der Anschlussstelle K 4964/4965 bis nach Rudenberg gesperrt.  mehr...
Sommerlichen Temperaturen verbunden mit geringen Niederschlägen haben zur Folge, dass viele Gewässer im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald extrem wenig Wasser führen, trotz einzelner Schauer und Gewitter. Dadurch droht die Gewässerbiozönose nachhaltig zerstört zu werden. Die Entnahme von Wasser aus Oberflächengewässer mittels Pumpen verstärkt diese Gefahr erheblich. Dies gilt selbst dann, wenn an einzelnen Entnahmestellen noch eine ausreichende Wasserführung beobachtbar sein sollte. mehr...
Grund ist eine Mitarbeiterveranstaltung. Betroffen davon sind die Verwaltungsgebäude in der Stadtstraße, der Ludwigstraße, der Unterwerkstraße, der Berliner Allee und der Sautierstraße in Freiburg, sowie die Außenstellen in Breisach, Müllheim und Titisee-Neustadt. Die Kfz-Zulassungsstellen in Freiburg, Neustadt und Müllheim schließen für Besucher an diesem Tag bereits um 11:30 Uhr. Der Annahmeschluss ist bereits um 11:00 Uhr. mehr...
Durch die trockene Witterung und die hohen Temperaturen in den letzten Tagen ist die Waldbrandgefahr im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald stark angestiegen. "Um Waldbrände zu vermeiden, sollten Waldbesucher und Forstpersonal besondere Vorsicht walten lassen", betont daher Kreisforstamtsleiter Karl-Ludwig Gerecke. Eventuelle einzelne Gewitterschauer dürften nicht darüber hinwegtäuschen, dass überall Trockenheit vorherrsche. Waldbrandgefahr bestehe vor allem in den lichten Kiefernwäldern der Rheinebene zwischen Breisach und Neuenburg, so Gerecke. Über die Hälfte der Waldbrände entstünden durch Fahrlässigkeit und wären daher weitgehend vermeidbar. mehr...
Regierungspräsidenten Bärbel Schäfer hat jetzt den Förderbescheid des Landes Baden-Württemberg geplante regionale Feuerwehrübungsanlage im Gewerbepark Breisgau übermittelt. Damit können die Planungen für die Anlage weiter voran gebracht werden. Das Angebot der Feuerwehrübungsanlage richtet sich an die Feuerwehren der Stadt Freiburg und des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald. Darüber hinaus steht es auch den Feuerwehrangehörigen der Landkreise Emmendingen und Lörrach sowie der Werkfeuerwehren im genannten Bereich zur Verfügung. mehr...

Weitere Nachrichten anzeigen