Qualifizierung und Fortbildung

Fortbildungen für Kindertagespflegepersonen - 1. Halbjahr 2022

Teilnahmegebühren je Fortbildung: 5 Euro für Kindertagespflegepersonen aus dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, 10 Euro für externe Teilnehmende.

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung per E-Mail. Bitte fragen Sie per E-Mail nach, falls Sie keine Nachricht erhalten haben. Vielen Dank.

Bildung für eine nachhaltige Entwicklung ​(4 UE)

... fördert den Erwerb von Kompetenzen und befähigt Menschen zu einem zukunftsfähigen Denken in eine lebenswerte Zukunft. Das eigene Handeln auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle, nachhaltige Entscheidungen zu treffen.

Mit dieser Fortbildung zur Bildung für nachhaltige Entwicklung werden wir die grundlegenden Fragen mit den Strategien von Nachhaltigkeit und was heißt BNE thematisieren.
Die Säulen der Nachhaltigkeit im Sinne praxisrelevanter Impulse wird die Projektarbeit mit den Prinzipen für den Elementarbereich zur Umsetzung dargestellt.
Das Hintergrundwissen von BNE und die Reflexion der eigenen Werte können den Alltag mit Kindern in ein bewusstes Handeln für die Zukunft ermöglichen. Mit neuen Fragen der Nachhaltigkeit für das Klima.

Inhalte der Fortbildung:

·        Hintergrundwissen zu Nachhaltigkeit und zum Konzept BNE
·        Anregungen für die Alltagsgestaltung mit Kindern
·        Reflexion der eigenen Werte und des eigenen Handelns

Termin Dienstag, 01.02.2021, 18:00 – 21:15 Uhr (4 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Jugendamt, Berliner Allee 3
79114 Freiburg
Raum Kandel, 6. Etage
Referentin Andrea Kenk, Erzieherin, Gründerin eines Waldkindergartens, Multiplikatorin BNE, Psychomotorikerin;
www.naturzeit-kenk.com
Anmeldung Die Fortbildung ist ausgebucht.

Die kompetente Familie: Aus Erziehung wird Beziehung (4 UE)

Familiencoaching-Abend nach Erziehungsansätzen von Jesper Juul.

Dieser Abend bietet Anregung und Inspiration, wie ein gutes Familienleben heute gelingen kann. Nach einem etwa einstündigen Impulsvortrag kommen wir miteinander ins Gespräch. Die Inhalte des Abends werden durch die Anliegen und Fragen der Teilnehmer*innen bestimmt. Durch den Austausch verschiedener Erfahrungen können neue Blickwinkel eingenommen und andere Wege gefunden werden, um Konflikten zu begegnen. Dabei geht es grundsätzlich nicht darum, was richtig oder falsch ist, sondern darum, was Sie als KinderKindertagespflegeperson sich wünschen und welche Möglichkeiten es gibt, Ihre Vorstellungen umzusetzen oder Sie auch den Familien raten können. Zu hören, wie ein Familiencoach Eltern bei vergleichbaren Konflikten berät, kann schon bereichernd sein.

Basis der Arbeit in der Familienwerkstatt Freiburg sind die Erziehungsansätze von Jesper Juul – wichtige Grundsätze dabei: gegenseitiger Respekt und Gleichwürdigkeit aller Familienmitglieder.

Termin Dienstag, 15.02.2022, 18:00 – 21:15 Uhr (4 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Jugendamt, Berliner Allee 3
79114 Freiburg
Raum Kandel, 6. Etage
Referentin Ulrike Rether, Elterncoach, Familienberaterin, familylab-Seminarleiterin, Teenpower-Trainerin;
www.familienwerkstatt-freiburg.de
Anmeldung Die Fortbildung ist ausgebucht.

Wir unterstützen sprachliche Bildung durch kreative Gestaltung (5 UE)

Bespielbare Tischtheater, Geschichtensäckchen oder Köfferchen lassen Geschichten für Kinder greifbar werden. Durch die Beschäftigung mit den Spielfiguren der Geschichten erfassen und verstehen Kinder in ihrem eigenen Tempo deren Inhalt. Individuell entdecken und erweitern sie ihre sprachlichen Möglichkeiten.

Beim dreidimensionalen Gestalten mit Filzwolle sind bereits die Jüngsten in der Lage einfache Figuren nass zu filzen, und sind dadurch aktiv am Entstehungsprozess beteiligt. So wird aus der Ausgangsform wie der Kugel bspw. eine Maus oder aus der Walze eine Schnecke. Aus einem flachen Filzstück wird ein See.

Integrieren Sie das Filzen in den pädagogischen Alltag. So entstehen nach und nach Spielfiguren und andere Requisiten für das szenische Spiel. Außerdem machen Kinder vielfältige haptische Erfahrungen, bei denen der Prozess im Vordergrund steht, nicht das Ergebnis.
 
An dieser Fortbildung haben Sie die Möglichkeit in der Nasstechnik Spielfiguren oder Requisiten zu filzen. Sie lernen die Einsatzmöglichkeiten kennen und probieren sich im szenischen Erzählen aus.

Bitte bringen Sie mit:

- eine kleine Wanne aus Metall oder Kunststoff
- 2 Handtücher
- etwas dickere Nähnadeln und Schere
- falls vorhanden, ein Stück Noppenfolie (ca. 50 x 50 cm) oder geriffelte Einlegefolie für Schubladen.

Termin Samstag, 19.02.2022, 09:00 – 13:00 (5 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Jugendamt, Berliner Allee 3
79114 Freiburg
Raum Kandel, 6. Etage
Referentin Ljerka Knežević, Erzieherin, Kunsttherapeutin, Inhaberin „Collage, Werkstatt für Kreativität“
Anmeldung Diese Fortbildung ist ausgebucht.

Getrenntlebende Eltern (3 UE)

Wenn Eltern sich trennen, dann wirkt sich dies auch auf die Kinder aus. Wir arbeiten in dieser Fortbildung anhand von Fallbeispielen, was Sie als Tagespflegeperson tun können, wenn Eltern sich beispielsweise viel streiten. Wie kann der Umgang mit getrenntlebenden Eltern gestaltet werden?

Termine Mittwoch, 09.03.2022, 18:30 – 20:45 Uhr  (3 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Jugendamt, Berliner Allee 3
79114 Freiburg
Raum Kandel, 6. Etage
Referentin Christel Bisterfeld, Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anmeldung Diese Fortbildung ist ausgebucht.

Schwierige Erziehungssituationen in der Kindertagespflege (6 UE)

Zoff, Zank und Streit mit den Kindern. Was, wenn ein Kind sich sehr häufig und über einen längeren Zeitraum aggressiv benimmt und es deshalb immer wieder zu Auseinandersetzungen in der Tagesgruppe kommt? Wo ist die Grenze zwischen Selbstbehauptung und auffälligem Verhalten? Wann ist welche Reaktion angesagt? Darum soll es in dieser Fortbildung gehen.

Termin Samstag, 12.03.2022, 09:00 – 14:00 (6 UE)
Ort Gemeindesaal Hügelheim, Am Schulplatz 2, 79379 Müllheim
Referentin Christine Kübler-Steidle, Fachberaterin Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anmeldung Diese Fortbildung ist ausgebucht.

Sprachentwicklung – Sprachförderung – alltagsintegrierte sprachliche Bildung (4 UE)

Nach einer Auffrischung und Vertiefung des Fachwissens über die Meilensteine der Sprachentwicklung (0-6 Jahre), werden wir den Ansatz der Sprachförderung mit dem Ansatz der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung vergleichen. Was sind die Schwerpunkte, worum geht es in den Ansätzen im Besonderen?
Anschließend werden wir uns mit Fragen der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung auseinandersetzen:
Wie kann ich als Kindertagespflegeperson, Kinder von 0-6 Jahren in ihrem Spracherwerb unterstützen?
Welche Möglichkeiten habe ich bei einer alltagsintegrierten sprachlichen Bildung?
Ich würde sehr gern an Ihren Praxiserfahrungen anknüpfen und Fragen, die Sie aus der Praxis mitbringen beantworten. Daher würde ich mich freuen, wenn Sie uns im Vorfeld – ca. 2-3 Wochen vor der Fortbildung – Fallbeispiele und Fragen per E-Mail zuschicken könnten.

Termine Dienstag, 22.03.2022, 18:00 – 21:15 (4 UE)
Format Online-Seminar
Referentin Dr. Nathalie Thomauske, Fachstelle Kindertagespflege, Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anmeldung Nur noch für die Warteliste.


"Lasst mir Zeit" - Der pädagogische Ansatz nach Emmi Pikler (4 UE)

In dieser Fortbildung blicken wir auf die Bedeutung dieser einfachen und doch so zentralen Aussage von Emmi Pikler. Was meint sie damit? Welche Konsequenzen hat diese Aussage für die Gestaltung der Beziehung zu den Kindern? Diese und weitere Fragen werden im Kontext des Grundverständnisses der „Pikler-Pädagogik“ bei der Fortbildung thematisiert. Im Fokus stehen dabei vor allem die drei bekannten Säulen des Ansatzes: Beziehungsvolle Pflege, die freie Bewegungsentwicklung und das freie Spiel. Besonders wichtig ist dabei ein konkreter Bezug zur täglichen Praxis, weshalb viel mit Alltagsbeispielen - gerne auch basierend auf Ihren Erfahrungen ( Fragen/Anregungen) - gearbeitet wird.

Termin Samstag, 09.04.2022, 09:00 – 12:15 (4 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Berliner Allee 3, 79114 Freiburg
Raum Kandel, 6. OG
Referentin Isabel Wichmann, Kindheits-und Sozialwissenschaften MA, Lehrerin an beruflichen Schulen
Anmeldung Diese Fortbildung ist ausgebucht.

Konzeptions-Werkstatt​ (4 UE)

Eine Konzeption bildet das einzigartige Profil der Kindertagespflegeperson ab. Sie beinhaltet das Wissen, die Haltung, die Interessen und Grundeinstellungen in der pädagogischen Arbeit. Die Bedürfnisse der Kinder sind dabei der Ausgangspunkt und stehen im Mittelpunkt.

Der rechtlich gesetzte Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag der Kindertagespflege macht es notwendig, dass sich Kindertagespflege-personen mit den Schwerpunkten der eigenen Arbeit in der Kindertages-pflege auseinandersetzen. Kindertagespflegepersonen sollten eine schriftliche Konzeption als Ausdruck ihrer Schwerpunkte erarbeitet haben. Ihre eigene Konzeption soll Ihnen die Möglichkeit, geben sich nach außen zu präsentieren. Sie dient Ihnen selbst und den Eltern Ihrer Tageskinder zur besseren Orientierung und ist in schriftlicher Form der Ausdruck Ihrer Arbeit. Es handelt sich dabei um ein fortlaufendes Instrument, welches immer wieder überprüft, weiterentwickelt und fortgeschrieben wird.

Die Konzeptions-Werkstatt soll Ihnen dabei helfen, als Kindertagespflegeperson Ihre eigene pädagogische Konzeption zu formulieren und weiterzuentwickeln. Wir betrachten gemeinsam wichtige Leitfragen und Beispiele für den Aufbau und den Inhalt einer pädagogischen Konzeption und entwickeln Formulierungen Ihrer eigenen Ideen. Gerne geben wir Ihnen Ideen und Werkzeuge an die Hand, Ihre Konzeption zu be- und erarbeiten, so dass diese auf Sie abgestimmt ist

Termin Dienstag, 24.05.2022, 18:00 – 21:15 Uhr (4 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Jugendamt, Berliner Allee 3
79114 Freiburg
Raum Kandel, 6. Etage
Referentinnen Elisabeth Graf, Fachgruppe Qualitätsentwicklung, Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald

Dr. Nathalie Thomauske,  Fachstelle Kindertagespflege, Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anmeldung Hier online


Zeitmanagement (3 UE)

In dieser Fortbildung werden wir uns gemeinsam anschauen, welcher „Zeitmanagement-Typ“ Sie sind und wie Sie Ihr eigenes effektives Zeitmanagement betreiben können. Sogenannte Zeitfresser werden wir gemeinsam entlarven und darüber sprechen, wie diese reduziert oder etwa beseitigt werden können.

Termin Donnerstag, 02.06.2022, 18:30 – 20:45 (3 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Jugendamt, Berliner Allee 3
79114 Freiburg
Raum Kaiserstuhl, 6. Etage
Referentin Ute Schölzel,  Fachberaterin Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anmeldung Diese Fortbildung ist ausgebucht.

Erste Hilfe am Kind (8 UE)

Modul 1 – Lebensrettende Sofortmaßnahmen
Vorgehen am Unfallort, Erste-Hilfe bei Bewusstlosigkeit, Maßnahmen bei Fieber und Fieberkrämpfen, Atem- und Herzstillstand. Erste-Hilfe bei Atemstörungen (Insektenstiche, Asthma, Verschlucken von Gegenständen etc.).

Modul 2 – Verletzungen und Vergiftungen
Tipps zur Prävention, Vom Pflaster zum Druckverband, Erste-Hilfe bei Knochenbrüchen, Kopf- und Bauchverletzungen erkennen und behandeln, Maßnahmen bei Verbrennungen und Verbrühungen sowie Vergiftungen.

Dieser Kurs ist vorrangig für Kindertagespflegepersonen, welche für die anstehende Antragstellung einer Pflegeerlaubnis einen Erste-Hilfe-Kurs am Kind benötigen.Bedenken Sie, dass dieser nur 1 Jahr gültig ist.
 
Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz, Einmalhandschuhe und ggfs. eine Schutzbrille mit.
Kursgebühr 60 Euro
(vor Ort zu bezahlen)

Durchführung: Johanniter Freiburg

Termin Samstag, 04.06.2022, 9:00 bis 16:00 Uhr
Ort Großer Sitzungssaal, Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Stadtstr. 2, 79104 Freiburg i. Br.
Anmeldung Hier online


Eingewöhnung - Praxis- und Reflexionsworkshop (3 UE)

Bei dieser Fortbildung werden wir hauptsächlich Fälle aus Ihrer Praxis in der Kindertagespflege besprechen. Einleitend schauen wir uns gemeinsam die beiden Eingewöhnungsmodelle Berliner und Münchner Modell an.

Dann geht es in den gemeinsamen Austausch:

Welche Erfahrungen haben Sie bisher mit Eingewöhnungen gesammelt?
Was lief besonders gut?
Wo brauchen Sie noch Unterstützung?

Durch den Schwerpunkt des gemeinsamen Austauschs möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben voneinander zu lernen und Ihre Kompetenzen an andere weiter zu geben. Zur Vorbereitung dürfen Sie gerne schon vorab ca. 2 Wochen vorher Beispielfälle an christine.streb@lkbh.de senden.

Ich freue mich auf Ihr Kommen und einen gewinnbringenden Austausch.

Termin Mittwoch, 08.06.2022, 18:00 – 20:15 (3 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Berliner Allee 3, 79114 Freiburg
Raum Kandel, 6. OG
Referentin Christine Streb, Fachberatung, Fachstelle Kindertagespflege, Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anmeldung Hier online


      

Schwerpunkt Kinderschutz, Kindeswohl, Kinderrechte

Kindeswohlgefährdung erkennen- kompetent handeln (8 UE)

Als Kindertagespflegeperson lernen Sie viele Familien mit unterschiedlichen Bedürfnissen, Erziehungsvorstellungen und Erfahrungen kennen. Sie sind Ansprechpartner*in für vielseitige pädagogische Fragestellungen und erhalten Einblicke in Familiensysteme. Häufig entstehen vertrauensvolle Beziehungen, die dem Tageskind und seiner Familie zugutekommen. Wenn Eltern jedoch Verhaltensweisen zeigen, die das Wohl des Kindes gefährden können, erhalten Sie durch die Nähe zur Familie auch darüber Informationen. In solch einem Fall kommt Ihnen eine entscheidende Bedeutung zu. Sie sind oft die erste Person außerhalb der Familie, die Signale empfängt, wenn es dem Kind nicht gut geht. Es ist wichtig, diese Signale zu kennen und wahrzunehmen und im Sinne des Kinderschutzes kompetent darauf reagieren zu können.    

Die Fortbildung informiert über mögliche Anzeichen einer Kindeswohlgefährdung und soll Sicherheit im Handeln vermitteln. Zudem wird die Frage aufgegriffen, wie im Falle einer möglichen Kindeswohlgefährdung die Zusammenarbeit mit der Fachberatung gestaltet werden kann.          

Termin Samstag, 26.03.2022, 09:30 – 16:00 Uhr  (8 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Berliner Allee 3, 79114 Freiburg
Raum Kandel, 6. OG
Referentinnen Lisa Schneider, Fachstelle Kooperation im Kinderschutz, Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald

Christel Bisterfeld, Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche,  Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anmeldung Diese Fortbildung ist ausgebucht.

Kindertagespflege als sicherer Ort​ (8 UE)

Termin Samstag, 30.04.2022, 09:00 – 16:00 (8 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Jugendamt, Berliner Allee 3
79114 Freiburg
Raum Kandel, 6. Etage
Referentin Renata Alber, Fachberaterin Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anmeldung Diese Fortbildung ist ausgebucht.

Kinder brauchen Schutz, Geborgenheit und Sicherheit. Sie brauchen Erwachsene, die an ihnen und ihren Bedürfnissen interessiert sind und feinfühlig auf ihre Äußerungen oder auf ihr Verhalten eingehen. Sichere Abläufe und Rituale schaffen Verlässlichkeit und ermöglichen das freie Entfalten der Kinder.  Im Alltag in der Kindertagespflege gibt es Situationen, die pädagogisch eine besondere Herausforderung mit sich bringen. Die eigene Haltung, biografische Erfahrung, unbewusste Handlungsmuster spielen eine wichtige Rolle im Handeln und in der Interaktion mit Kindern. Kindertagespflegepersonen brauchen sowohl Fachkompetenzen, als auch personale Kompetenzen, um sich der Aufgabe, einen sicheren Ort den Kindern zu bieten, stellen zu können. Nach einem theoretischen Input werden wir in kleinen Gruppen Fallbeispiele aus der Praxis aufarbeiten und eigene Handlungsweisen reflektieren.   

Was hat Schlafen mit Partizipation zu tun? (3 UE)

Das Thema Schlafen ist ein oft diskutiertes Thema in der Kindertagespflege. Schlafen und Ruhen sind Grundlage für die Gesundheit und Entwicklung von Kindern. Je jünger die Kinder, desto mehr haben sie ihren eigenen Rhythmus und ein größeres Schlafbedürfnis. Es gibt auch Kinder, die nicht schlafen wollen aber Ruhemöglichkeiten benötigen. Die Kindertagespflegepersonen stehen jeden Tag vor der Aufgabe den Schlafeigenheiten der Kinder zu begegnen.

Folgende Fragestellungen werden in dieser Fortbildung besprochen:

•    Grundsätzliches zum Thema Schlafen bei Kleinkindern.
•    Wie werden Übergänge gestaltet: von der Aktivität zum Schlaf und vom Schlaf zum Tagesgeschäft.
•    Was hat Schlafen mit Partizipation zu tun?
•    Dürfen Kinder geweckt werden?
•    Wie gelingt die Zusammenarbeit mit den Eltern zum Thema Kinderschlaf?

Termin Dienstag, 03.05.2022, 18:30 – 20:45 (3 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Jugendamt, Berliner Allee 3
79114 Freiburg
Raum Kandel, 6. Etage
Referentin Uschi Kiesgen, Fachberatung Kindertageseinrichtung, Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Anmeldung Diese Fortbildung ist ausgebucht.

Einführung in die Kinderrechte ​(3 UE)

In der Fortbildung geht es um die Rechte von Kindern und Jugendlichen, wie sie im November 1980 von der UN-Kinderrechtskonvention beschlossen wurden. Häufig
kommt es vor, dass diese Rechte nicht wirklich ernstgenommen bzw. übergangen werden, sei es aus Leichtfertigkeit oder auch aus schlichter Unkenntnis. Die Kinderrechte basieren auf den grundlegenden und essentiellen allgemeinen Menschenrechten, sind jedoch auf die speziellen Entwicklungsbedürfnisse und Verletzlichkeiten von Kindern angepasst. Dabei geht es vor allem auch darum, Kinder als eigenständige Personen wahrzunehmen, die ein Recht darauf haben, sich aktiv an den Belangen ihres Lebens zu beteiligen.

Termin Dienstag, 28.06.2022, 18:30 – 20:45 Uhr (3 UE)
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
Jugendamt, Berliner Allee 3
79114 Freiburg
Raum Kandel, 6. Etage
Referentin Helga Klier, Vorsitzende Kinderschutzbund Freiburg / Breisgau-Hochschwarzwald
Anmeldung Diese Fortbildung ist ausgebucht.

  

Qualifizierung von Interessenten

Infoveranstaltungen für Interessierte - jetzt auch online!

Bitte melden Sie sich nur für einen der hier ggf. aufgeführten Termine an.



Grundkurs

Termine für den Grundkurs:

  • 11. bis 21. Mai 2022
  • 16. bis 26. November 2022

Informationen und Programm



Aufbaukurs

Zeitraum
  • 10. Februar bis 10. Dezember 2022 (Anmeldung nur noch auf Warteliste)
  • 12. Januar bis 18. November 2023
Ort Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Berliner Allee 3,
79114 Freiburg., 6. OG, Raum Kandel
Anmeldung Hier online

Informationen und Programm