Logo des Forums, Grafik einer Figur mit einer Gabel

Neuigkeiten

Die Lehrkräftefortbildung „Ernährungsführerschein – die Küche kommt ins Klassenzimmer“ wird in Kooperation mit dem Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg angeboten.   Die Fortbildung hat eine Dauer von 3 Zeitstunden und setzt eine Mindestteilnehmerzahl von 12 voraus. Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung über die Teilnahme an der Lehrkräftefortbildung und den Link vom BZfE mit dem online Zugriff auf alle Materialien des Ernährungsführerscheins. Zusätzlich erhält jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer eine Freikarte für die Landesgartenschau (frei nutzbar). mehr...
Unsere Ernährung ist für rund zwanzig Prozent der Treibhausgase auf der Erde verantwortlich. Deshalb hat nachhaltiges Handeln auch viel mit den täglichen Ess- und Trinkgewohnheiten zu tun. Wer sich mit der eigenen Lebens- und Ernährungsweise auseinandersetzt und die regionalen und globalen Zusammenhänge erkennt, kann einiges für sich selbst und sein Umfeld bewegen. Und das auch schon in jungen Jahren. mehr...

Weitere Nachrichten anzeigen

    

  

Das Forum ebb auf der Landesgartenschau in Neuenburg

Vorratshaltung das ganze Jahr

Auflösung des Gewinnspiels vom 25./26. Juni:

Der Mehlvorrat in unserer Schulungsküche beträgt 2.550 Gramm!

Die Gewinner sind bereits festgestellt und bekommen in den nächsten Tagen Ihren Gewinn zugesendet. Herzlichen Glückwunsch!

Kleine Rezeptsammlung für Januar bis Dezember

Nachhaltigkeit leben - Lebensmittelverschwendung vermeiden

Von Zeit zu Zeit präsentiert sich das Forum ebb am "Treffpunkt Landkreis". Die ersten Auftritte im April und Mai startete mit den Themen Nachhaltigkeit und Lebensmittelverschwendung. Ein Glücksrad und verschiedene Spiele zogen zahlreiche Besucher an.
Alle aufkommenden Fragen wurden in Gesprächen über den ganzen Tag von den Mitarbeiterinnen des Forums beantwortet. In der Zwischenzeit konnten die kleinen Besucher sich mit einem Memory zum Thema Lebensmittelverschwendung „Krumm und gerade“ beschäftigen. Das Memory handelt von Lebensmitteln, die in keine Güteklasse passen. Für den Menschen ist eine krumme Gurke ebenso essbar, für die Wirtschaft kann sie genauso lukrativ sein und die Umwelt freut es, wenn sie nicht für die Tonne produziert werden.
Auch das Thema Bewegung kam an diesem Tag nicht zu kurz. Große und Kleine Besucher lernten spielerisch, welches Gemüse wann und wo Saison hat. Das Obst und Gemüse musste über Hindernisse in den richtigen Jahreszeitenkorb gelegt werden. Hilfe erhielten sie durch bereitliegende Saisonkalender.

Zum Nacherleben

Viele rote Erdbeeren in typischen Pappbehältern

Unsere Erdbeer-Rezepte

   

Was ist das Besondere am Forum ernähren, bewegen, bilden?​

Das Forum ernähren, bewegen, bilden des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald ist in seiner Form einzigartig unter den Ernährungszentren in Baden-Württemberg. Seit seiner Eröffnung in 2010 hat es sich zur Aufgabe gemacht, die drei wichtigen Aspekte ernähren, bewegen und bilden zu vereinen. Die Verknüpfung von Ernährung und Bewegung bietet eine umfassende Auswahl an praktischen, wissenschaftlich objektiven und genussvollen Bildungsangeboten für Verbraucherinnen und Verbraucher, sowie für Lehrkräfte und Multiplikatoren.

Tischplatte mit vielen bunten Gemüsen und Gewürzen in kleinen Schälchen.

Diese reichen von Workshops und Vorträgen über Betriebsbesichtigungen und Verkostungen bis hin zu Fortbildungen und Schulungen für pädagogische Fachkräfte. Besonderes Augenmerk liegt dabei immer auf der Verbindung von Ernährung und Bewegung.   

So lernen Kinder bereits frühzeitig eine vielfältige und schmackhafte Ernährung mit Lebensmitteln aus der heimischen Region und die Freude an Bewegung kennen. Eltern und Lehrkräfte bekommen Unterstützung bei der weiterführenden Vermittlung dieser Werte und erhalten zusätzlich in den Workshops Informationen, Tipps und Anregungen zu verschiedenen Themen.
Auch hier spielen die möglichst regionale Herkunft von Lebensmitteln sowie Saisonalität und Nachhaltigkeit immer eine wichtige Rolle.

Was bietet das Forum ernähren, bewegen, bilden?

  • die Vernetzung von ernährungs- und sportwissenschaftlichen sowie küchenpraktischen Kompetenzen
  • eine Schulungsküche mit bis zu 20 Plätzen zur Entfaltung der kulinarischen Kreativität
  • Entwicklung von neuen Veranstaltungsformaten zu den Themen nachhaltiger und bewusster Ernährung und Bewegung
  • fachliche Weiterbildungsangebote für Lehrkräfte und Multiplikatoren