Prävention und Netzwerke

Präventionskette

"Miteinander statt nebeneinander" - Veranstaltung am 20. Januar 2020

„Präventionsketten sind kommunale lebensphasenübergreifende Strategien, die ein möglichst langes und gesundes Leben für alle Menschen der Kommune ermöglichen, unabhängig von der jeweiligen sozialen Lage. Diese Strategien schaffen den Rahmen, um die auf kommunaler Ebene verfügbaren Unterstützungsangebote öffentlicher und privater Träger zusammenzuführen und sie über Altersgruppen und Lebensphasen hinweg aufeinander anzustimmen.“

(aus: Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit. Factsheet „Integrierte kommunale Strategien als Beitrag zur Verbesserung gesundheitlicher Chancengleichheit bei Kindern und Jugendlichen", 2013)

Wir laden Sie ein, die kommunale lebensphasenübergreifende Strategie für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gemeinsam zu entwickeln!

Logo der Prävention im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald


Wirksame Prävention ruht auf breiten Schultern, sie ist strukturell nachhaltig eingebunden und bietet passgenaue Angebote, die sich an Qualitätskriterien orientieren. Um diese Ziele zu erfüllen, haben präventiv arbeitende Einrichtungen und Institutionen aus dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gemeinsam das Präventionskonzept passt! entwickelt. Das Präventionskonzept passt! berücksichtigt verschiedene Bereiche, die gemeinsam die Basis von wirksamer Prävention bilden.

   

Aktionen

Angebote

Festkultur

Seit dem 2008 arbeitet der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald an einer gemeinsamen Regelung bei Festen in Hallen der Städte und Gemeinden. Ein gemeinsames Eckpunktepapier für Hallenfeste soll landkreisweit eine positive Festkultur ermöglichen. Ein Eckpunktepapier für Straßenfeste wird derzeit entwickelt. Um die Auswirkungen dieses Eckpunktepapiers zu untersuchen, führen wir eine Befragung vor Einführung des Eckpunktepapiers durch und werden diese zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen.

Das Projekt wird gemeinsam getragen durch den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, die Polizeidirektion Freiburg, die Polizeireviere im Landkreis, der Suchtberatung Müllheim der AGJ (Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V.) und des bwlv (Baden-Württembergischer Landesverband für Prävention und Rehabilitation gGmbH).

Schon 16?

Handreichung zur Prävention

Grundsätze und Handlungsempfehlungen zur Prävention bei Kindern und Jugendlichen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

Datenbank plAn

Verleih von Arbeitsmaterialien für Schulen, Jugendzentren und Jugendeinrichtungen